Zertifizierte Agentur

Aktuelle Meldungen

Wie Sie auch heute noch nachhaltige Links für Ihre Website aufbauen können, zeigen wir in unseren

in verschiedenen Bereichen unserer Agentur in Bremen und Berlin.

Facebook hat sich zu einem hoch interessanten Werbekanal entwickelt, dem wir uns widmen in unseren

Auch in diesem Jahr hat uns der BVDW wieder die Gütesiegel für SEO, SEA und Social Media verliehen.

 

Mit diesem Beitrag vermitteln wir alle wichtigen Grundlagen im Bereich Offpage SEO.

 

trafficmaxx news – Ausgabe 23: Entwicklungspotential Mobile SEO

Tobias Ihde Liebe Leserin, lieber Leser,

die mobile Internetnutzung nimmt stetig zu, mehr als 25 Mio. Deutsche gehen täglich mit mobilen Endgeräten ins Netz. Die Mobil-Freundlichkeit Ihrer Website spielt dadurch eine immer wichtigere Rolle – nicht nur für Ihre Besucher, sondern auch für Google. Grund genug sich mit der Bedeutung und den Möglichkeiten des sog. Mobile SEO auseinanderzusetzen.

Wir wünschen eine aufschlussreiche Lektüre!

Tobias Ihde, Geschäftsführer

Neue Kunden & Projekte

Wir freuen uns, wieder zahlreiche neue Kunden und Projekte vorstellen zu dürfen und bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für das Vertrauen.

Logo Sparkasse FinanzgruppeDie Sparkassen-Finanzportal GmbH beauftragt trafficmaxx mit der umfangreichen Suchmaschinenoptimierung für gleich drei Websites.

TUI DeutschlandDer Reiseveranstalter TUI Deutschland betraut trafficmaxx mit der Suchmaschinenoptimierung für verschiedene Reisebüro-Websites.

veluxVELUX Deutschland legt die Suchmaschinenoptimierung in die Hände von trafficmaxx. Ausgehend von einer umfassenden Strategie-Entwicklung wird diese nun langfristig in die Tat umgesetzt.

Robinson CluburlaubAuch für den Cluburlaub-Experten ROBINSON haben wir mit einer intensiven Analyse- und Strategiephase den Grundstein für eine nachhaltige Suchmaschinenoptimierung gelegt, die wir fortan übernehmen.


trafficmaxx auf der dmexco

Am 16. und 17. September 2015 präsentiert unser Team auf der dmexco, der Leitmesse für digitales Marketing in Köln, erneut das umfangreiche Portfolio und die neuesten Entwicklungen des Online Marketings. Auch das Kernthema dieses Newsletters, Mobile SEO, spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle.

dmexco-2014Besuchen Sie uns in Halle 7, Stand A038.

Messebesuchern bieten wir im Vorfeld der Messe auch in diesem Jahr wieder einen SEO oder SEA QUICK CHECK an, den wir dann gemeinsam mit Ihnen in einem unverbindlichen Gespräch erörtern.

Tipp: Weitere Infos & Vereinbarung eines Gesprächstermins: www.trafficmaxx.de/dmexco


Google Mobile Tools

Die Mobil-Freundlichkeit einer Website wird immer wichtiger. Google stellt Tools bereit, die Feedback zum Optimierungspotential einer mobilen Website geben. Der Test auf Optimierung für Mobilgeräte analysiert, ob eine Website grundsätzlich für Smartphones aufbereitet ist oder nicht. Detaillierter in seiner Erstanalyse ist Google PageSpeed Insights: Hier werden Ladevorgang und Ladezeit bewertet. Ein Wert zwischen 0 und 100 zeigt die Qualität des Ladevorgangs einer Website an und kennzeichnet somit Optimierungsbedarf. Erste Tipps zur Fehlerbehebung fügt Google bei – sowohl für die Desktop- als auch für die Mobil-Variante einer Website.

Tipp: Weitere Informationen dazu: Mobile-Friendly Test PageSpeed Tools


Hätten Sie’s gewusst?

Die Ergebnisseiten von Google werden auf mobilen Endgeräten viel tiefer betrachtet als auf dem Desktop. Die zweite Seite gewinnt hierdurch an Bedeutung für die Optimierung.

Anzahl der auf dem Smartphone gesehenen Suchergebnisseiten:
statistik

Quelle: Google


Entwicklungspotential Mobile SEO

Wir leben in mobilen Zeiten: Immer mehr Nutzer sind mit ihren Smartphones mobil im Internet unterwegs. Hierdurch werden auch immer mehr Suchanfragen über Google von Smartphones aus durchgeführt. Die Zahlen steigen kontinuierlich. Genau diese Tatsache ist es, die die Optimierung von Websites für die mobile Nutzung unabdingbar macht. Auch Google passt sich dieser Entwicklung an. Dementsprechend gilt: Wer den Anschluss mit seinem Online-Angebot nicht verlieren will, kommt an der mobilen Web-Optimierung nicht vorbei.

Suchanfragen im mobilen Web

Handfeste Fakten zu den vermehrten Suchanfragen über Smartphones liefern aktuelle Statistiken zum mobilen Web-Traffic im Allgemeinen. Laut Statista steigt die Nutzung des mobilen Webs seit 2014 deutlich.

traffic entwicklung auf Smartphones

Entwicklung des mobilen Traffics im internationalen Vergleich

Auch eigene Messungen bestätigen diesen Trend: Im Zeitraum von Januar 2013 bis März 2015 wurde die Google-Nutzung, basierend auf über 402 Millionen Visits und 1,2 Milliarden Seitenaufrufen, untersucht. Bereits mehr als 20 Prozent des Traffics in Deutschland geht alleine von Smartphones aus.

Google-Traffic Auswertung: Mehr als 20 Prozent der Visits über Google finden in Deutschland von Smartphones aus statt

Google-Traffic Auswertung: Mehr als 20 Prozent der Visits über Google finden in Deutschland von Smartphones aus statt

Dieser Trend spricht eine eindeutige Sprache. Ein Ende der Entwicklung ist kaum in Sicht. Daher sollten Unternehmen ihre Web-Präsenz unbedingt auch für den mobilen Nutzer so angenehm wie möglich gestalten.

User Experience und Usability von großer Bedeutung

Ist eine Website nicht mobil-freundlich gestaltet, verlässt der User sie wieder und sucht schließlich nach einer besseren Gegenlösung. Auch dies bestätigen wiederum Statistiken: Mehr als 70 Prozent der Anwender verlassen eine Website nach weniger als fünf Sekunden, sofern sie nicht für Smartphones optimiert ist (Quelle: Statista).

Das möglichst optimale Besuchererlebnis steht im Vordergrund. Mobile Nutzer möchten in der Regel rasch ans Ziel kommen – sei es die schnelle Informationsbeschaffung oder das Aufgeben einer Bestellung. Eine Website, die auch auf Smartphones technisch einwandfrei läuft, ist schon heute das A und O.

Das Bereitstellen einer erstklassigen mobilen Website ist daher für Unternehmen von enormer Bedeutung: Die Abbruchquote wird reduziert, infolgedessen kommt es zu einer längeren Aufenthaltsdauer, vermehrter Nachfrage und im Idealfall zu mehr Conversions.

Auch Google hat das Ziel, seinen Usern die bestmögliche Erfahrung bei mobilen Suchanfragen zu geben.

Mobil-Freundlichkeit und Mobilegeddon

Die Veränderungen im Nutzerverhalten – bedenken wir die steigenden mobilen Suchanfragen – nimmt Google zum Anlass, die Suchalgorithmen entsprechend anzupassen und für die mobile Nutzung optimierte Websites zu bevorteilen. Als erster Schritt wurde im Herbst 2014 die Markierung mobil-freundlicher Seiten in den Suchergebnisseiten (SERPs) eingeführt:

Erste Optimierung eines Suchergebnisses von Google für Nutzer von Smartphones

Erste Optimierung eines Suchergebnisses von Google für Nutzer von Smartphones

Websites, die grundsätzlich gut positioniert, aber für die mobile Nutzung nicht optimiert sind, drohte damit ein erster Verlust an Besuchern.

Dies war jedoch nur der Anfang. Google nimmt sich seitdem stetig vor, die Mobil-Freundlichkeit als Ranking-Faktor in seinem Algorithmus zu optimieren. Der nächste konsequente Schritt: Am 21. April 2015 wurde das große Google Mobile Update ausgerollt – ein Datum, das in der SEO-Szene als Mobilegeddon-Update bekannt wurde. Mit diesem Schritt wurde die Mobil-Freundlichkeit offiziell als Ranking-Signal eingeführt. Auf den mobilen Ergebnisseiten von Google werden fortan Websites bevorzugt, die sich durch ihre nutzerfreundliche mobile Gestaltung auszeichnen und durch ihre gute Bedienbarkeit herausstechen. Optimierte Seiten gewinnen dementsprechend an Ranking-Positionierung und Traffic; nicht-optimierte Websites droht damit ein Traffic-Verlust.

nicht-mobil-freundliche-websites

Fast die Hälfte der nicht mobil-freundlichen Seiten hat durch das Mobilegeddon-Update an Sichtbarkeit verloren

Zwar schlug das Mobilegeddon-Update zunächst nicht im befürchteten Maße zu, nicht-optimierte Seiten hatten und haben aber durchaus mit Sichtbarkeitsverlusten zu kämpfen. Deutlich wird dies auch in einer US-amerikanischen Studie: Für die untersuchten Top-10-URLs, die noch nicht über eine mobil-optimierte Website verfügen, ging es nach dem Mobile-Update bergab (siehe Grafik).

Bei den mobil-freundlichen Seiten gab es hingegen mit dem Google-Update mehr Gewinner als Verlierer

Bei den mobil-freundlichen Seiten gab es hingegen mit dem Google-Update mehr Gewinner als Verlierer

Doch was bewertet Google hier eigentlich genau? Im Mittelpunkt steht ganz eindeutig die Nutzererfahrung: Sperrige Seiten, auf denen der User beispielsweise horizontal scrollen oder exzessiv zoomen muss, werden in den SERPs abgewertet. Als mobil- und nutzerfreundlich hingegen werden Websites gerankt, die sich unter anderem durch optimale Schriftgrößen und Zoomkomfort auszeichnen.

Mobile SEO für Unternehmen

Die Message, die Google mit seinem Mobile-Update verbreitet, ist vor allem für Unternehmen von hoher Bedeutung: Ein gutes Ranking und mehr Traffic können mehr Conversions und Umsatz generieren. Doch wie kann die eigene Web-Präsenz zu einer mobil-freundlichen Website werden, die mehr Traffic generiert und von Google in seinen Rankings bevorteilt wird?

Die technische Umsetzung: Mobile Website vs. Responsive Design

Hier gibt es zwei verschiedene Lösungsansätze. Bei einer mobilen Website wird neben der Website für Desktops eine zusätzliche für Smartphones, also zwei eigenständige Websites mit entsprechend angepassten und optimierten Layouts, programmiert. So kann der Inhalt gezielt an das Endgerät angepasst werden. Da in diesem Fall jedoch gleiche Inhalte unter verschiedenen URLs verfügbar gemacht werden, müssen technische Vorkehrungen getroffen werden, damit Google die Website nicht als dupliziert bewertet – aber auch Website-Nutzer sollten auf der jeweils für das Medium geeigneten Plattform landen.

Durch diese und weitere zusätzliche, aber notwendige Implementierungen, kommt es häufig zu Fehlern und zusätzlichem Aufwand. Deshalb spricht sich Google generell für die Umsetzung per Responsive Design aus. Bei dieser Form der Programmierung wird die Website so strukturiert, dass sich das Layout automatisch an die jeweilige Auflösung des Endgeräts anpasst. Eine gute Lesbarkeit ist so garantiert. Zudem bleiben die Inhalte für Desktop und Smartphone auf einer einzigen URL – potentieller Duplicate Content kann nicht entstehen. Auch der Aufwand wird reduziert, da lediglich eine Website erstellt, gepflegt und optimiert wird.

Lokale Suche

Mobile SEO beinhaltet jedoch nicht nur die Optimierung der Website für mobile Endgeräte.

Das Suchergebnis von Google wird je nach Suchintention der Nutzer prominent um zusätzliche vertikale Ergebnisse aus YouTube, Google News, Google Maps etc. erweitert. Man spricht hier von der sog. Universal Search.

Je nach Suchanfrage bietet Google sehr prominent platzierte zusätzliche Ergebnisse an, hier im Kunden-Beispiel: lokale Ergebnisse aus Google My Business/Maps

Je nach Suchanfrage bietet Google sehr prominent platzierte zusätzliche Ergebnisse an, hier im Kunden-Beispiel: lokale Ergebnisse aus Google My Business/Maps

Über 40 Prozent (Quelle: Google) der mobilen Suchanfragen haben einen lokalen Bezug. So wie ein Unternehmen lokal ansässige Geschäfte betreibt, sollte dies in der SEO-Strategie berücksichtigt werden.

Eine optimierte Website, grundlegend konsistente Adressdaten und ein vollständiges Profil bei „Google My Business“ wirken sich hier neben einigen weiteren Optimierungsansätzen positiv auf die Sichtbarkeit in Google aus.

Die Website von OBI im Responsive Design

Die Website von OBI im Responsive Design

Fazit

Mobile SEO sollte in einer SEO-Strategie eine wichtige Rolle einnehmen, da man ansonsten Gefahr läuft, einen Teil der Entwicklung zu verschlafen, der sich zukünftig kaum noch aufholen lässt, denn: Die Konkurrenz schläft nicht.

Ist die Website für die mobile Nutzung optimiert, mit Google My Business vernetzt und stellt nutzerrelevanten Content bereit, üben sich diese Faktoren positiv auf das Ranking, die mobile Sichtbarkeit und somit auch auf die Nachfrage aus.

Kontakt

oliver-dahm
„Damit auch Sie mit Ihrem Unternehmen erfolgreich an diesem Wandel teilhaben, stehen wir Ihnen gerne mit unserem Know-how zur Verfügung. Durch unser fundiertes Expertenwissen in den Bereichen SEO, SEA, Content Marketing und Web-Entwicklung helfen wir Ihnen dabei, auch im stetig wachsenden Mobile Web die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Sprechen Sie uns an!“

Ihr persönlicher Ansprechpartner in Bremen:
Oliver Dahm
Fon: 0421 27867-18
Kontaktanfrage

 
 
 

»Fordern Sie Ihr
unverbindliches
und kostenloses
Angebot an!«

0421 - 56 62 70 18
030 - 20 05 69 15

Auszug aus unseren
Referenzen