Vor ein paar Tagen berichteten wir bereits darüber, dass auch 2016 wieder ein ausgezeichnetes Jahr für den Online-Handel wird. Zeichen sowie Zahlen stehen weiter auf Wachstum und dazu trägt selbstverständlich auch das diesjährige Weihnachtsgeschäft erneut deutlich bei. Aktuelle Trends zeigen: Der Online-Kauf von Weihnachtsbäumen erfreut sich ebenfalls immer größerer Beliebtheit.

Welche Produkte sonst noch zu Weihnachten 2016 gefragt sind und ob auch Lebensmittel dazu gehören, haben wir uns im nachfolgenden Blogbeitrag angesehen. Schauen Sie direkt rein! (mehr …)

Für viele Branchen ist die Weihnachtszeit der essenzielle Lebenssaft. Das gilt immer mehr auch beim Online-Handel. Und so geht der festliche Kaufrausch im Internet auch in diesem Jahr erneut in eine weitere Wachstumsrunde.

Weihnachten Online-Shopping Amazon
Das Fest der Liebe – In dieser Jahreszeit boomt der Online-Handel besonders

Wie sehr es 2016 wieder im E-Commerce weihnachtet, haben wir uns in diesem Blogbeitrag angesehen. Erfahren Sie jetzt mehr zum diesjährigen Geschenkeausverkauf und sichern Sie sich zudem 10 Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft! (mehr …)

Jedes Jahr vor Weihnachten geht es los: Alle kaufen Geschenke für Familie und Freunde. Darauf will man als Händler vorbereitet sein. Der Händlerbund hat sich Anfang Dezember umgehört, was die Erwartungen für das Weihnachtsgeschäft sind und wie sich die einzelnen Shops vorbereiten. Befragt wurden hierzu 261 Online-Händler:

Erwartungen Online-Händler Weihnachten 2015
Rund dreiviertel aller befragten Online-Händler erwarten zu Weihnachten keine Probleme

Man könnte annehmen, dass die Weihnachtszeit Händler in Angst und Schrecken versetzt. Doch laut der Studie des Händlerbundes ist das nicht der Fall. Die meisten Händler sehen dem Weihnachtsgeschäft entspannt entgegen und rechnen nicht mit besonderen Komplikationen. Allerdings gibt es natürlich auch sorgenvollere Stimmen, die besonders in Sachen Logistik verunsichert scheinen.

(mehr …)

Von draußen, vom Walde komm ich her und ich muss sagen, es sieht ganz danach aus, als ob es auch in diesem Jahr wieder prall gefüllte Online-Warenkörbe zum Fest der goldenen Lichtlein geben wird. Weihnachten Pinguin Weihnachtsmann

Das vielgenutzte Statistik-Portal statista liefert bekanntlich immer wieder spannende Daten und Fakten zu diversen interessanten Themen. Derzeit finden sich dort unter anderem einige aktuelle Statistiken zum Thema E-Commerce in puncto Weihnachten 2014 und da das Fest spürbar näher kommt, folgt hier im Blog nun ein kleiner thematischer Zusammenschnitt.

Kurz, knapp, klar – Fakt soll demnach das Folgende sein:

  • Auch 2014 wird das Online-Weihnachtsgeschäft abermals kräftig zulegen!
  • Nur aus diesem Grund wächst auch der gesamte festliche Umsatz weiter!
  • Besonders wichtig sind die Einnahmen des Weihnachtsgeschäfts für den Verkauf von Spielwaren, Büchern, Uhren/Schmuck sowie Unterhaltungselektronik.

Allerdings:

  • Nur 40 Euro wollen die Deutschen  für Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr online ausgeben – das besagt zumindest eine Studie der Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young.

Ein guter Grund das Ganze einmal genauer anzuschauen! (mehr …)

Bei Google hat man aus einer kleinen Not eine Tugend gemacht. Die Nutzung des Weihnachtsmann-Trackers von NORAD obliegt nun Microsoft bzw. Bing. Nach mehrjähriger Partnerschaft mit Google war dieser Schritt recht überraschend. Abgeklärt und souverän präsentiert Google einfach den hauseigenen Google Santa Tracker.

Schon die Startseite unterhält mit vielen interaktiven Elementen. Neben einem Countdown zum Weihnachtsstart finden sich im grafisch dargestellten Weihnachtsdorf verschiedene Spiele, welche die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen dürften.

Ab Weihnachten wird der Countdown durch eine Kartenansicht ersetzt werden, auf welcher die aktuelle Position des Weihnachtsmannes angezeigt wird. Auch als Android App ist das Angebot verfügbar. Die Mini-Spiele lassen sich allerdings nur in der Desktop-Variante abrufen.

So wird die Kartenansicht aussehen. (Quelle: Google Blog)
So wird die Kartenansicht aussehen. (Quelle: Google Blog)

Seit Jahren schon erfreut uns Google regelmäßig mit kreativen Logos zu besonderen Anlässen, den Doodles – auch heute wieder zum Nikolaustag. Doch auch der Rest der sonst recht einfach gehaltenen Seiten kann schonmal in festlichem Glanz erstrahlen. Dafür muss man nichts weiter tun, als nach dem Wort „christmas“ zu suchen:

Auch an andere Kulturen hat man übrigens gedacht, so funktioniert dieses „Christmas-Egg“ auch bei der Suche nach „hanukkah“, hier erscheint das Dreidel – neben dem siebenarmigen Leuchter eines der bekanntesten Symbole für Hanukkah.  Sucht man nach „kwanzaa“ findet man die typischen Kerzen in den Farben rot, grün und schwarz.

Aber egal ob mit Weihnachtsbaum und Kugeln, Dreidel oder Kerzen, so geschmückt präsentieren sich die Sucherergbnisse aktuell leider nur Suchenden auf google.com – schade eigentlich!