Bald ist es soweit! Oder soll es soweit sein. Am 29. Februar 2012 wird Facebook laut allfacebook.de im Rahmen der Facebook Marketing Conference in New York gerüchteweise die neue Timeline für Unternehmen vorstellen. Aufgrund geleakter Informationen ist zudem ersichtlich, dass erste Partner-Unternehmen wie zumindest Coca Cola schon vor dem Start mit von der Partie sind. Vermutlich hat Facebook auch anderen großen Unternehmen Vorab-Tests zuteilwerden lassen.

Wo liegen nun die Vorteile der Timeline für Unternehmen? Zunächst eignet sich die neue Darstellung sehr viel besser für eine individuelle Bildsprache. Bilder sind Emotionen, weshalb dieses neue Design prinzipiell positiv zu bewerten ist. Und sich optisch auch der jüngst eingeführten Chronik anpasst, also dem Layout und der Struktur der privaten Nutzerprofile.

Für Custom Tabs dürfte mehr Platz zur Verfügung stehen, da Facebook diese bei aktivierter Timeline in Unterseiten lädt. Lediglich der Header würde hierbei von Facebook stammen und im typischen Blau erstrahlen. Übrig bleibt sehr viel Platz für eigene Inhalte und Anwendungen.

Das nur als erste, grobe Informationen. Weitere Details zu ausgewählten Features finden sich bei allfacebook.de. Darüber hinaus darf man dann sicher gespannt sein auf die Vorstellung der neuen Timeline für Unternehmen.

Während in den USA schon mehr als die Hälfte aller Unternehmen mindestens einen Twitter-Account nutzen, setzt sich der Microblogging-Dienst in Deutschland nun auch langsam durch – Corporate-Twitter ist im Kommen.

Einer der grundlegensten Tipps für Unternehmen ist immer noch der Hinweis, Twitter nicht nur als Marketing-Kanal zu begreifen, sondern sich – ähnlich wie beim Bloggen – ganz natürlich zu präsentieren, als der Mensch hinter dem Markennamen. Dies erfordert schon ein Maß an Beschäftigung mit dem Medium, den Followern und der Jagd nach „Twitterbarem“.

Als Live-Ticker werden bei Twitter alle Nachrichten immer sofort ausgeliefert und erfordern deshalb, dass jemand im richtigen Moment auf den „Senden“-Button drückt. Da es aber Gelegenheiten gibt, wo dies schwierig ist, bspw. Verkaufsaktionen, ausserhalb der Geschäftzeiten oder zeitnahe Ankündigungen, gibt es mit twuffer einen hilfreichen Service, der es ermöglicht zeitgesteuerte Tweets abzusenden.

Aktuell ist der Twitterservice nur auf Englisch nutzbar, aber die wenigen Anweisungen sind trotzdem leicht verständlich. Probleme mit deutschen Umlauten gibt es zumindest nicht.

Geplant twittern
Geplant twittern

Nach der Eingabe der Twitter-Zugangsdaten, werden zu Beginn die wichtigsten Zeit-Daten erfasst, wie die Zeitzone (GMT+1) und die DST (Sommerzeit). Dann kann es auch schon losgehen.

Wie von Twitter gewohnt, kann man seine 140 Zeichen in das dafür vorgesehene Feld schreiben und wählt zusätzlich Datum und Stunde, minutengenaue Tweets sind derzeit noch nicht möglich. Alle geplanten Tweets kann man entsprechend einsehen oder wieder löschen.

Wo hilft Twuffer?

Den grundlegenden Dialog mit Kunden, Interessenten oder „Fans“ sollte man natürlich immer noch direkt führen und nicht etwa Twitter als reines Runterbeten von Werbebotschaften nutzen, aber Twuffer kann hier und da eine nützliche, ergänzende Hilfe sein:

  • Unterstützen Sie geplante Marketing-Aktionen wie Sonderaktionen, Fernseh- oder Radiowerbung mit einer kleinen vorherigen Ankündigung.
  • Füllen Sie auch Leerlaufzeiten (Wochenenden, Nächte, Urlaub) mit der einen oder anderen Botschaft.
  • Nutzen Sie die Zeit, in der Ihre spezielle Zielgruppe aktiv ist, das muss ja nicht während der Geschäftszeiten sein.

Auch wir pflegen einen eigenen Twitter Account. Bleiben Sie am Ball und followen Sie uns: @trafficmaxx.

Wussten Sie eigentlich schon, dass Mister-Wong Ihre Tweets dauerhaft verwalten kann, inkl. Avatar und Seitenvorschau?