Grund zur Freude: construktiv und trafficmaxx erhalten für die Bereiche SEO und SEA das Qualitätszertifikat des BVDW.

Bereits zum zehnten Mal in Folge wurden construktiv und trafficmaxx mit den Qualitätssiegeln des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ausgezeichnet. Der BVDW zertifiziert Dienstleister in den Bereichen SEO, SEA, Social Media, Programmatic Advertising, Affiliate Marketing und Trusted Agency und bietet Unternehmen einen Orientierungsmaßstab.

Wir freuen uns, dass wir in den Bereichen SEO und SEA das Qualitätszertifikat des BVDW erneut erhalten haben. Der BVDW hat wie in den vergangenen zehn Jahren die hohe Qualität unserer Arbeit in den Bereichen Arbeitsweise, Kundenzufriedenheit, Erfahrung und Engagement bestätigt. Das Zertifikat ist zwei Jahre gültig.

Die BVDW-Zertifizierung SEO und SEA – so läuft sie ab:

Der BVDW möchte als neutrale Instanz für die Transparenz digitaler Angebote sorgen. Die Bewertung der jeweiligen Agenturen und Dienstleister erfolgt hierbei anhand objektiver Kriterien. Agenturen und Dienstleister, die ein Qualitätszertifikat erwerben möchten, bewerben sich online über die Zertifizierungsdatenbank jeweils im April und Oktober. Bewertung und Auszeichnung erfolgen durch ein unabhängiges Gremium. Das Qualitätszertifikat des BVDW steht seit über 20 Jahren für Professionalität und Seriosität digitaler Angebote und Dienstleistungen.

Profitieren Sie von unserer zertifizierten Expertise

Wir bieten ausgezeichnetes strategisches 360°-Online-Marketing. Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten erfahren möchten, die sich Ihnen in den Bereichen digitaler Marketing-Strategien, Performance Marketing, SEO, Content Marketing, SEA, Digital Ads, Social Media, Web & Co. bieten, kommen Sie gerne auf uns zu.

Weitere Informationen

Auf der Website des BVDW erhalten Sie weitere Informationen über den Verband und das Qualitätszertifikat.

Die Facebook- und Instagram-Werbeplattform wird aktuell in der Marketing Welt als besonders effizienter und innovativer Channel gehandelt. Daher haben wir das Facebook Ads Camp 2018 in Köln besucht, um für Sie stets auf dem Laufenden zu bleiben.

(mehr …)

Zertifikatsübergabe_BVDW_2018Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. hat seine Qualitätszertifikate vergeben – construktiv/trafficmaxx wird 2018 erneut in den Bereichen SEO, SEA und Social Media ausgezeichnet. Wir freuen uns über diesen Erfolg! (mehr …)

Schreiben Schreibmaschine Redaktion AutorinEs gibt verschiedene Formen, einen Recap zu verfassen. Einige Tage vor der Veranstaltung ist der richtige Zeitpunkt, die zukünftige Rekapitulation vorzubereiten, die interessierten Lesern einen tollen Mehrwert bieten kann. Mit einer guten Vorbereitung kannst Du dem Vortrag besser folgen und stressfrei Deine Eindrücke aufzeichnen. Im Folgenden wird eine informationsvermittelnde Form des Recaps und der Weg dorthin vorgestellt. (mehr …)

Wie alle großen Dinge wird auch das Social Media-Netzwerk Nummer eins immer wieder gern abgeschrieben. Aber wie lehrt uns schon die Bauernweisheit? Totgesagte leben länger. Und so präsentiert Facebook erneut auffällig positive Fakten in puncto Umsatz, Gewinn und Nutzerzahlen – und scheint noch obendrein zunehmend ein Problem für Google, Twitter und News Magazine zu werden.

social apps

(mehr …)

Am 24. und 25. Februar fand das 2. Hochschulbarcamp an der FOM Hochschule in Essen statt. Zahlreiche Marketingverantwortliche aus Unis und Hochschulen sowie Experten aus Social Media trafen zusammen, um über aktuelle Themen und Trends des Hochschulmarketings in den sozialen Medien zu sprechen. Auch wir waren vor Ort und beteiligten uns mit einer Session zum Einsatz von Facebook Performance Ads.

barcamp
Unser Experte Malte Galus stellte Facebook Performance Ads vor, und beantwortete anschließend Fragen des anwesenden Publikums

(mehr …)

Woher die Besucher der eigenen Website stammen, ist sowohl eine spannende als auch wichtige Frage. Doch ebenfalls das Große und Ganze, also der „typische“ Besucherstrom, gibt einige Auskunft darüber, mit welchem Medium am effizientesten Traffic erzeugt werden kann.

Hierzu liefern nun SimilarWeb und TextMaster eine gemeinsame Studie, die sich mit dem Frühjahres-Traffic aus Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien der USA sowie dem weltweiten Durchschnitt beschäftigt. Im Fokus des Ganzen sind vornehmlich die Branchen Mode, Apps, Nachrichten und Unterhaltung. Inwieweit wir „Deutschen“ dabei unsere charmanten Eigenarten zeigen, erfahren Sie jetzt ebenfalls im Beitrag.

Studie SimilarWeb & TextMaster - trafficmaxx (mehr …)

Das Team von Searchmetrics hat auch für 2014 eine Studie zu den SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen durchgeführt und jüngst veröffentlicht. Als Kurzfazit: Legen Sie bei Ihrer Website Wert auf User-relevanten Content, technische Ausreifung, ein qualitatives Linkprofil und Nutzer- sowie Social Media-Signale – wobei sich im besten Fall das eine aus dem anderen ergibt!search-engine-google

Man kann es fast schon nicht mehr hören, aber auch weiterhin gilt mit zunehmender Bedeutung: „Content ist und bleibt königlich!

Wer seinen Besuchern relevante Inhalte anbietet, die zum Konsumieren, Kommentieren, Teilen, Verlinken und Wiederkommen einladen, der gewinnt! Die Ergebnisse der aktuellen Studie von Searchmetrics ändern an dieser Erkenntnis auch überhaupt nichts. Was das lesenswerte Whitepaper aber durchaus leistet: Es bekräftigt wie stark einzelne Ranking-Faktoren von anderen abhängig sind und wie sehr sich eine ganzheitliche SEO Betreuung lohnen kann.

Biete ich auf meiner Website umfangreiche Nutzer-relevante Inhalte an, dann bleiben die Besucher länger, sie verbreiten meine Angebote sogar selber, verlinken auf ihren Blogs und kommen wieder, um zu schauen, was es Neues gibt. Es ist in vielerlei Hinsicht ein Kreislauf, der mit guten Inhalten in Schwung kommt. Wohlgemerkt in vielerlei Hinsicht! Denn eines belegt die Studie auch: Eine technisch ausgereifte Seite ist die Basis, von der aus Sie mit der Website starten müssen. Warum? Weil alle anderen Top-Platzierten längst über eine optimierte Seite verfügen! (mehr …)

Das Thema kocht gefühlt in aller Regelmäßigkeit im Netz auf, insbesondere dann, wenn es mal wieder ein aufsehenerregendes Urteil dazu gegeben hat. So beispielsweise bei einem Gerichtsspruch, der das Potenzial besitzt, in einer sogenannten Abmahnwelle zu enden, was gegebenenfalls zu vielen frustrierten Nutzern sozialer Netzwerke führen kann. Die Rede ist von der Pflicht, ein Impressum in einem sozialen Profil einbinden zu müssen.

Xing, Google+, Facebook – im Zweifel sollte ein Impressum rein!

Ganz klar, der Auftritt eines Unternehmens in einem sozialen Netzwerk braucht ein Impressum. Das Impressum muss alle erforderlichen Angaben (Vorname, Name, Rechtsform, Anschrift, Niederlassung usw.) besitzen, leicht auffindbar und gut lesbar sein. Unter Umständen reicht eine entsprechende Verlinkung mit der zugehörigen Website des Unternehmens inklusive aller nötigen Informationen. Empfohlen wird in dem Fall auf der Website die Gültigkeit des Impressums auch für die entsprechenden sozialen Profile zu erklären.

Impressum mit Socila Media Profilen
Man lernt nie aus – auch trafficmaxx muss(te) diesen Experten-Tipp erst noch umsetzen.

In einigen sozialen Netzwerken wie Facebook oder Xing gibt es für Profile extra vorgesehene Felder, die (hoffentlich!) rechtssicher an korrekter Stelle positioniert sind. Xing hat diesbezüglich in diesem Jahr Designveränderungen vorgenommen, um auch bei privaten Accounts das Einbinden eines Impressums an gut sichtbarer Stelle zu ermöglichen. Denn, und das ist leider nicht allen Nutzern sozialer Netzwerke bekannt, auch privat genutzte Accounts benötigen unter Umständen ein Impressum! (mehr …)

Mit der Sitelink-Anzeigenerweiterung bei Google AdWords ist es möglich, zusätzlich zur eigentlichen Hauptzielseite noch weitere Links zu relevanten Seiten der eigenen Website unterhalb des Anzeigentextes einzubinden. Das ermöglicht Nutzern eine verfeinerte Navigation, um noch schneller dorthin zu gelangen, wonach diese auf der Suche sind. Mit anderen Worten: mehr Benutzerfreundlichkeit und somit eine höhere Chance auf Klicks. Möglich ist die Erweiterung von zwei bis sechs Links für die Anzeige auf Desktop-Computern und Tablets. Auf Mobiltelefonen mit vollwertigem Internetbrowser können bis zu vier zusätzliche Links angezeigt werden. Die Sitelink-Anzeigenerweiterung bietet diverse Vorzüge, wie zum Beispiel das ergänzende Verlinken zu Bereichen Ihrer Website mit besonders hohen Konversionsraten.

grandmarnier1 sitelinks
Ein netter Kniff – die Sitelink-Erweiterung zum Support von sozialen Profilen nutzen. (Quelle: thesempost.com, s. u.)

Ein netter Kniff, der unter bestimmten Bedingungen ebenfalls von Google erlaubt wird, ist die Verlinkung zu sozialen Profilen wie Facebook, Google+ und Twitter oder auch Portalen wie YouTube, Instagram oder Pinterest. Eine solche Maßnahme könnte sich zum Beispiel anbieten, wenn Sie gerade (mehr …)