So könnte das Rezept für den Eierkuchen der Zukunft lauten, denn Google erweitert seine Suchfunktionen um den Bereich Rezepte. Mit Recipe View ist man nun in der Lage gezielt nach Rezepten zu suchen. Zudem hat man die hier diverse Möglichkeit anzugeben, welche Zutaten man vorrätig hat bzw. welche nicht.

Um die eigenen Rezepte für Recipe View auffindbar zu machen, sollten die Rezeptinformation nach bestimmten Vorgaben formatiert werden.

Google erkennt die Eigenschaften der folgenden Mikrodaten, RDFa und Mikroformate (hRecipe). Sollte der Name des Mikroformats von dem der Mikrodaten oder RDFa abweichen, erscheint der Name des hRecipe in Klammern.

Die Rezeptsuche wird aktuell nur auf amerikanische und japanische Rezepte ausgelegt. Es aber davon auszugehen, dass sie bald auch in Deutschland verfügbar sein wird. Des Weiteren liegt die Vermutung nahe, dass solche Rezepte demnächst die Universal-Search-Ergebnisse ergänzen werden. Shop betreiber mit Haushaltsprodukten und Essen im Angebot sollten sich daher überlegen auch Rezepte zu den Produkten zur Verfügung zu stellen. Na dann, guten Appetit! 😉