Wie alle großen Dinge wird auch das Social Media-Netzwerk Nummer eins immer wieder gern abgeschrieben. Aber wie lehrt uns schon die Bauernweisheit? Totgesagte leben länger. Und so präsentiert Facebook erneut auffällig positive Fakten in puncto Umsatz, Gewinn und Nutzerzahlen – und scheint noch obendrein zunehmend ein Problem für Google, Twitter und News Magazine zu werden.

social apps

(mehr …)

Spätestens mit dem Rollout des Google Mobile Updates im April 2015, vielen bekannt unter dem Namen „Mobilegeddon“, hat Google die Mobilfreundlichkeit offiziell zum Ranking-Signal für mobile Suchergebnislisten (SERPs) erklärt, um der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte gerecht zu werden.

Eine kürzlich von Searchmetrics veröffentlichte Studie untersucht mit Hilfe von Vergleichswerten, auf welche Kriterien Webmaster und SEOs für ein erfolgreiches mobiles Ranking nun achten sollten und inwiefern die mobilen Landingspages in den SERPs sich von denen der Desktop-Suche unterscheiden. Da nicht jeder die Zeit hat, sich die Studie komplett durchzulesen, erhaltet ihr die wichtigsten Erkenntnisse in kompakter Form direkt von uns.

Die Rankingfaktoren für Desktop sind nicht eins zu eins auf die mobile Suche übertragbar.

(mehr …)

Immer mehr Menschen nutzen Smartphones. Immer mehr Smartphones werden fürs Surfen im mobilen Internet verwendet. Und immer mehr Videos werden per Mobile Web gesehen. Das Medium Video ist dermaßen im Kommen, dass der Video-Content 2019 wohl mehr als 80 Prozent des globalen Internet-Traffics ausmachen wird.

Mit anderen Worten: Zeit, sich das ganze Thema mal genauer anzusehen. Und genauer haben wir das im aktuellen Beitrag gemacht. Erfahren Sie jetzt mehr zum Anstieg des mobilen Video-Konsums! Inklusive interessanter Infografik von VideoBoost. (mehr …)

Unternehmen investieren seit Jahren immer mehr ins Online Marketing. Aus gutem Grund: Satte Gewinne warten, die Konkurrenz schläft nicht und der Markt entwickelt sich rasant weiter. Gute Beispiele sind die steigende Relevanz des Mobile Webs und wachsende Zahlen bei Werbe-Blockern.

Wir haben uns mal wieder umgesehen und ein paar interessante Zahlen, Fakten und Statistiken herausgesucht, die einen Eindruck von den aktuellen Entwicklungen im Online Marketing geben. Erfahren Sie im Beitrag jetzt mehr zum Thema!

online marketing - planungen - trafficmaxx
Wir haben für Sie die neuesten Entwicklungen im Online-Marketing zusammengefasst

(mehr …)

Die mobile Web-Nutzung hat sich im vergangenen Jahr deutlich gesteigert – und zwar weltweit! Allein in Europa – und wir liegen dbzgl. weit unter dem Durchschnitt – stieg die Nutzung des Mobile Webs um rund 4 auf immerhin 29 Prozent. Spitzenreiter Asien liegt mit über 50 Prozent weit voraus. Hier wuchs die mobile Web-Nutzung um deftige 10 Prozent. Mehr als Grund genug, die Entwicklung im Auge zu behalten und ggf. für die eigenen Webangebote zu nutzen.

trafficmaxx - infografik_1092_anteil_mobiler_geraete_am_internet_traffic_n

Wir haben uns mal nach aktuellen Zahlen und Fakten zum Mobile Web bei statista.com umgesehen und Ihnen hierzu eine kleine Rundschau zusammengestellt.

Erfahren Sie jetzt mehr zu Breitband-Anschlüssen, der öffentlichen WLAN-Nutzung und dem Kampf zwischen Android und iOS sowie über spannende Zukunftsaussichten, die evtl. schon bald auch zu Ihrem Alltag gehören werden. (mehr …)

Vielleicht haben Sie es bereits gehört, ab dem 21. April 2015 wird Google die Mobilfreundlichkeit (Mobile-Friendly) von Websites zum Ranking-Faktor machen. Bevorzugt werden dann, so wie seit längerem bereits erwartet, ganz offiziell die Seiten, die bei Suchanfragen über Smartphones eine entsprechend nutzerfreundliche Gestaltung auswerfen. Das bedeutet im umgekehrten Fall für alle anderen Websites, dass es zu einer deutlichen Abstufung kommen kann – zumindest auf den Suchergebnisseiten für die mobilen Anfragen.

Mobile Web Ranking-Faktor

Aktuelle Traffic-Auswertung zur Nutzung mobiler Geräte zeigen ein eindeutiges Bild. Unsere Traffic-Auswertungen zur mobilen Nutzung von Suchmaschinen ergaben, dass Stand heute bereits über 30% des Traffics über Google von mobilen Geräten aus stattfindet:

entwicklung-mobile-google-nutzung-2015
Die Entwicklung der mobilen Google-Nutzung. Erhebungszeitraum: Januar 2013 bis März 2015, basierend auf über 402 Mio. Visits und 1,2 Mrd. PIs. Quelle: trafficmaxx c/o construktiv GmbH

(mehr …)

smartphone shopping

Studie zeigt die Mobiltelefon-Nutzung in Ladengeschäften

Noch hat Online-Shopping aus der Kundenperspektive mindestens einen eklatanten Nachteil gegenüber dem herkömmlichen Einkauf im Laden – Produkte können nicht unmittelbar in Augenschein genommen und wenigstens rudimentär getestet werden. Hieran könnten insbesondere virtuelle und erweiterte Realität im kommenden Jahrzehnt einiges ändern. Bis es aber soweit ist, zeigen sich auch jetzt schon signifikante Veränderung beim Kaufverhalten. Denn während einige Vorreiter bereits auf Showroom-Konzepte setzen und dem Kunden vor Ort nur noch positive Eindrücke vermitteln wollen, die natürlich im besten Fall zum (Online-)Kauf führen, basteln sich immer mehr Kunden ein solches Angebot mittels Mobiltelefon und der üblichen “Offline-zur Showstellung“ selbst. Gekauft wird dann allerdings häufig woanders.

smartphone online shopDas Mobile Web macht es möglich: Mal eben schnell ein Bild von einem Produkt machen, Freunde um Rat bitten und natürlich den Preis bei anderen Anbietern checken. Außerdem Kommentare und Bewertungen konsultieren sowie den Artikel aufs Genaueste beäugen. Und dann – noch vor dem Verlassen des Geschäfts – wird online beim günstigsten Händler gekauft. Warum sind pure Online-Shops gegebenenfalls preiswerter? Sicherlich auch, weil Sie sich das teure Ladengeschäft mit allem drum und dran nicht leisten (wollen). Mit anderen Worten: Das Smartphone wird zunehmend zum wichtigen Einkaufsbegleiter für Kunden und zum Teufelswerkzeug für so manchen Händler!

Zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft gibt es jetzt eine repräsentative Online-Studie des größten deutschen Marktforschungsinstitutes GfK, aus der wir Ihnen im Folgenden einige interessante Fakten zusammengestellt haben. (mehr …)

Schlagzeilen und solide Zahlen für den Social Media-Giganten

Dieser Tage wird wieder einmal viel über den Platzhirsch unter den Social Media-Plattformen geredet. So gibt es seit dem 30. Januar bekanntlich eine neue Facebook-AGB, die sich insbesondere um heiß diskutierte Themen wie Standortdaten, (noch) personalisierte(-re) Werbung sowie einen neuen „Kauf“-Button dreht. Des Weiteren steigerte das Unternehmen auch im letzten Jahr die Nutzerzahlen, den Umsatz sowie die Gewinne. Wobei Mark Zuckerberg das verdiente Geld umgehend wieder aggressiv investieren möchte und wohl insbesondere langfristige Zukunftsprojekte im Auge hat – was an der Börse nur bedingt gut ankommt.

(mehr …)

Webmaster aufgepasst: Jetzt wird’s höchste Zeit für die Mobile-Optimierung Eurer Sites!

Sie kennen es sicherlich selber: Sie googlen beispielsweise mit dem Smartphone durchs mobile Netz auf der Suche nach was auch immer. Sie entscheiden sich, einem Suchergebnis in der Google-Suche zu folgen. Die Schrift der nachfolgenden Website ist viel zu klein zum Lesen, die Bilder werden nicht korrekt angezeigt und die weiterführenden Links lassen sich nicht vernünftig antippen. Was ist das Endergebnis? Sie sind weg! Suchen sich eine neue Site, die für das Mobile Web optimiert ist.

Und um genau dieses Problem weiß natürlich auch Google und da lag der neueste (erste!) Schritt zur Optimierung der eigenen Suche mehr als nur nahe. Ab demnächst versieht der Suchmaschinen-Gigant Websites, die bestimmten Vorgaben zur idealen Darstellung beim mobilen Surfen entsprechen, mit dem Label „Für Mobilgeräte“.

mobile-badging

Diese aktuelle Ankündigung wiederum bedeutet für alle Webmaster und Betreiber von Websites, dass Sie – wenn nicht schon geschehen – alsbald dafür sorgen sollten, dass ihre Sites für das Mobile Web optimiert werden. Andernfalls dürfte das unter Umständen ganz schnell zu organischen Traffic-Verlusten führen, inklusive dem Rattenschwanz, der sich wiederum daraus ergibt. (mehr …)

Im letzten Blog-Beitrag ging es um das kontinuierliche Wachstum bei den Online-Umsätzen. Laut der vorgestellten Studie von deals.com werden die Zugewinne der nächsten Jahre immer stärker an die zu erwartenden positiven Umsatzentwicklungen von Mobilshopping geknöpft sein. Ebenso hatten wir kürzlich davon berichtet, dass die ITK-Unternehmen auch in diesem Jahr Ihre Ausgaben im Bereich Online-Marketing deutlich steigern wollen

Mobile Web 2014 trafficmaxx

Es wird also beständig mehr mobil eingekauft – mit massiv steigender Tendenz – und dementsprechend ziehen die Werbeausgaben im Mobile Web natürlich signifikant an. Diese Steigerung wird die folgende Grafik für 2012/2013 verdeutlichen:

infografik_2576_Umsatz_mit_mobiler_Werbung_nach_Weltregionen_n (1)
Übersicht mobiler Werbeumsatz 2013  aufzurufen unter:  http://de.statista.com/infografik/2576/umsatz-mit-mobiler-werbung-nach-weltregionen/

Rekorde auch bei Mobilfunkanschlüssen

Unterstützt wird die hierzulande offenkundig wachsende Bereitschaft der Nutzer, mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zum Shoppen zu nutzen, durch die allgemeine Zunahme von Mobilfunkanschlüssen in Deutschland. So legte die Zahl der aktiven SIM-Karten laut Bundesnetzagentur allein im 2. Quartal 2014 um 2,6 Prozent auf 116,57 Millionen zu. Gewinne, die sich vornehmlich die Deutsche Telekom (D1-Netz), E-Plus (E1-Netz) und O2 (E2-Netz) sichern konnten. Im Gegensatz zu den anderen großen Mobilfunkanbietern verliert nur Vodafone (D2-Netz) seit 2011 weiter an Marktanteile.

http://de.statista.com/infografik/2576/umsatz-mit-mobiler-werbung-nach-weltregionen/
Mobilfunkabschlüsse von 2008 – 2014 im Überblick – aufzurufen unter: http://de.statista.com/infografik/1156/mobilfunkanschluesse-in-deutschland/

Anmerkung zur Beitragsrecherche: Das renommierte Statisik-Portal Statista liefert permanent interessante Grafiken und Daten zu angesagten Themen aus einer Vielzahl von Bereichen. Für diesen Beitrag zum „Mobile Web“ haben wir einige spannende Zahlen und Fakten aus den letzten Wochen aufbereitet. Weiter geht es mit: Androids Machtposition und einer deutschen App-Flaute ⇒
(mehr …)