Bei der Search Marketing Expo in New York, der weltweit größten Konferenz für Suchmaschinenmarketing, legte Google bei seinen Auftritten einen großen Fokus auf die User-Experience. Unsere Kollegen von searchengineland.com haben jetzt auf Nachfrage mehr über die Hintergründe erfahren. Die Anzeichen mehren sich, dass Webmaster, die die Anpassung an mobile Endgeräte vernachlässigen, bei ihren Websites demnächst mit Rankingverlusten zu rechnen haben.

Der Knowledge Graph auf mobilen Endgeräten

„Wir bei Google möchten allen Nutzern eine gute Erfahrung bieten – unabhängig vom Endgerät. Wir drängen sogar [die Webmaster], weil wir sicher gehen wollen, dass unsere Suchergebnisse dies auch widerspielspiegeln. Wir möchten, dass Nutzer – egal, wo sie sind – das Internet genießen können.“

(mehr …)

Im letzten Blog-Beitrag ging es um das kontinuierliche Wachstum bei den Online-Umsätzen. Laut der vorgestellten Studie von deals.com werden die Zugewinne der nächsten Jahre immer stärker an die zu erwartenden positiven Umsatzentwicklungen von Mobilshopping geknöpft sein. Ebenso hatten wir kürzlich davon berichtet, dass die ITK-Unternehmen auch in diesem Jahr Ihre Ausgaben im Bereich Online-Marketing deutlich steigern wollen

Mobile Web 2014 trafficmaxx

Es wird also beständig mehr mobil eingekauft – mit massiv steigender Tendenz – und dementsprechend ziehen die Werbeausgaben im Mobile Web natürlich signifikant an. Diese Steigerung wird die folgende Grafik für 2012/2013 verdeutlichen:

infografik_2576_Umsatz_mit_mobiler_Werbung_nach_Weltregionen_n (1)
Übersicht mobiler Werbeumsatz 2013  aufzurufen unter:  http://de.statista.com/infografik/2576/umsatz-mit-mobiler-werbung-nach-weltregionen/

Rekorde auch bei Mobilfunkanschlüssen

Unterstützt wird die hierzulande offenkundig wachsende Bereitschaft der Nutzer, mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zum Shoppen zu nutzen, durch die allgemeine Zunahme von Mobilfunkanschlüssen in Deutschland. So legte die Zahl der aktiven SIM-Karten laut Bundesnetzagentur allein im 2. Quartal 2014 um 2,6 Prozent auf 116,57 Millionen zu. Gewinne, die sich vornehmlich die Deutsche Telekom (D1-Netz), E-Plus (E1-Netz) und O2 (E2-Netz) sichern konnten. Im Gegensatz zu den anderen großen Mobilfunkanbietern verliert nur Vodafone (D2-Netz) seit 2011 weiter an Marktanteile.

http://de.statista.com/infografik/2576/umsatz-mit-mobiler-werbung-nach-weltregionen/
Mobilfunkabschlüsse von 2008 – 2014 im Überblick – aufzurufen unter: http://de.statista.com/infografik/1156/mobilfunkanschluesse-in-deutschland/

Anmerkung zur Beitragsrecherche: Das renommierte Statisik-Portal Statista liefert permanent interessante Grafiken und Daten zu angesagten Themen aus einer Vielzahl von Bereichen. Für diesen Beitrag zum „Mobile Web“ haben wir einige spannende Zahlen und Fakten aus den letzten Wochen aufbereitet. Weiter geht es mit: Androids Machtposition und einer deutschen App-Flaute ⇒
(mehr …)

Zurzeit scheint der Internetriese ganz besonderen Spaß an Veränderungen der Suchergebnisse zu haben. Erst verwandeln sich die URLs testweise in Domainnamen, dann taucht eine Option auf, bei der in den AdWords-Anzeigen intern weiter gesucht werden kann, und nun folgt die nächste Bastelei auch schon auf dem Fuße. Google kündigt offiziell eine Testphase an, bei der es um das Einbinden von Deeplinks in die SERPs geht, die direkt zu passenden Applikationen weiterleiten.

Die direkte Verknüpfung von App-Inhalten und der Google Suche

Mit anderen Worten, Sie suchen beispielsweise eine neue Unterkunft in Mountain View (”Google Town“) und nutzen dazu natürlich Ihr mobiles Endgerät. Die Suchergebnisse werden Ihnen inklusive Deeplink zu einer bereits installierten Markler-App angezeigt. Sie verwenden den Link, der ”passende“ Inhalt der App öffnet sich und zeigt Ihnen mögliche Angebote und deren Preise. So ungefähr soll das Ganze laufen. Zu der fiktiven Geschichte liefert Googles Webmaster Central Blog auch gleich das passende Bild. (mehr …)