Welche Linkarten entscheiden zwischen einem exzellenten Ranking in den SERPs und welche führen zu Penalties? Dieser Frage hat man sich unlängst bei Libako angenommen. Herausgekommen ist eine Studie, deren Ergebnisse frei einsehbar auf der eigenen Internetseite präsentiert werden. Untersucht wurden die großen Gewinner und Verlierer des ersten Penguin-Updates, wodurch man auf Zusammenhänge zwischen Linkarten und dem Abschneiden im Ranking schließen konnte.

Linkprofile wurden für insgesamt 40 Seiten erstellt, wobei sich die Auswahl dieser auf einen Blogpost von Sistrix beruft. Die 40 Seiten verfügten zur Zeit der Studiendurchführung über insgesamt etwa 80.000 eingehende Links. Genügend, um empirische Aussagen treffen zu können. Je nach Linkart überprüfte man, ob sich diese jeweiligen Links eher auf der Gewinner- oder auf der Verliererseite anfanden.

Nicht nur viele sondern auch starke Links sind gefordert. (Bildquelle: flickr.com / Peter Shanks CC-BY)

Besonders gut konnten vertrauenswürde Artikellinks von anerkannten Autoritäten abschneiden. Auch Foren, Blogs und Branchenbücher lieferten gerne genommene Links. Auf der anderen Seite stehen minderwertige Artikelverzeichnisse, deren Links sich kaum auf Gewinnerseiten finden. Der Tipp zu Links, die von Artikelverzeichnissen ausgehen, lautet bei Libako: lieber abbauen als aufbauen.

Bei Links von Blogs ist auch der AuthorRank des Bloggers von großer Bedeutung. Links von Autoren, die einen besonders guten Rank aufweisen, sind natürlich umso wertvoller. Forenlinks sollten natürlich aufgebaut werden. Hierbei helfen vertrauenswürdige Benutzer. Allerdings ist die Anzahl der eingehenden Links durch Foren stark von der jeweiligen Branche abhängig. Es lohnt ein Blick in das Linkprofil von Wettbewerbern.

Die Erlangung von Authority Links, also von Links anerkannter Autoritäten, ist eine Aufgabe, die Libako zufolge alle Mühen lohnt. Zeitungen, etablierte Portale und ähnliche Größen im Web stellen diese Autoritäten dar.

Im Fazit der Studienergebnisse wird ein Linkprofil vorgestellt, welches in solcher oder ähnlicher Form den Idealfall darstellt. Was hier auffällt: es wird stark auf Qualität, weniger auf Masse geachtet. Hochwertiger Linktausch, sinnvolle Forenbeiträge und seriöse Pressemeldungen sind Begriffe, welche die Wichtigkeit eines qualitativen Backlink-Katalogs unterstreichen.