Die erste Frage, die sich ein Shopbetreiber stellt, ist häufig, wie man am besten Besucher in den eigenen Shop lockt. Man tüftelt dann an hoffentlich guten Online-Marketing-Strategien und investiert Zeit und Geld in SEO, in die Platzierungen in Shop-Portalen und vielleicht in Google Advertising und kommt so zum gewünschten Ergebnis: der Shop ist gut frequentiert. Und dann folgt der erste große Dämpfer, denn nicht jeder Besucher wird auch zum Kunden.

Die Conversion-Rate ist niedrig. Gerade im Zuge von umfassenden AdWords und Display-Marketing Kampagnen, in denen jeder Klick bares Geld kostet, kann eine niedrige Konversion ein teures Problem sein. Bei einem Klickpreis von 0,50€ kann ein Shop mit einer geringen Conversion-Rate schnell rote Zahlen schreiben. Daher ist es wichtig, derartige Probleme zügig zu erkennen und ebenso schnell zu handeln. Besser ist es noch, die Frage nach der Konversions-Optimierung an den Anfang einer Kampagne zu stellen. Beachten Sie diese 6 Tipps, sind Sie in jedem Fall schon einmal auf dem richtigen Weg.

(mehr …)