Google Analytics ist ein starkes Tool, mit dem man übersichtlich die Besucherstatistiken mehrerer Webseiten im Blick behalten kann. Darüber hinaus verfügt es über viele zusätzliche Funktionen, welche die Kampagnensteuerung und Budgetverteilung erleichtern und mit dessen Hilfe optimieren können. Eine besonders sinnvolle Funktion sind die Zuordnungsmodelle, mit denen man Marketing-Attributionen durchführen kann.

Zuordnungsmodelle standen bislang nur Nutzern von Google Analytics Premium zur Verfügung, welches wiederum nur in den USA, Kanada und Großbritannien verfügbar ist. Laut eines offiziellen Tweets, sollen die Zuordnungsmodelle bald allen Nutzern von Analytics zur Verfügung stehen.

 

Alle digitalen Marketingkanäle können theoretisch mit den Zuordnungsmodellen bewertet werden. Google bietet auf der Seite zu den Zuordnungsmodellen eine Auflistung diverser weiterer Vorteile, die durch Zuordnungsmodelle erreicht werden können, ein Produktdatenblatt, Whitepaper und mehr.

Ein neues Feature für Google AdWords – der Dienst erlaubt nun direkten Zugriff auf Daten von Google Analytics aus dem Interface von AdWords. So hat man Absprungrate, Besuche und Besuchszeit direkt im Blick und kann diese Daten in der Kampagnensteuerung berücksichtigen.

Diese Einbindung wurde im Vorfeld von Casamundo getestet, einem Anbieter für Ferienhäuser und –Wohnungen. Laut deren Online Marketing Manager, Torge Kahl, wurden dadurch Prozesse optimiert und Entscheidungen zur Kampagnensteuerung beschleunigt, da die Daten aus Analytics ohne Umwege erhältlich waren.

Kahl äußerte sich: „The combination of using both Google AdWords and Google Analytics has proved to be the perfect set of tools for us to achieve our goals, and we’re very happy to see this combination get more integrated and powerful. Using Analytics data right within AdWords has let me better optimize our account and significantly improve the return on our AdWords investment.”

Wie man die Konten von AdWords und Analytics miteinander verbindet, wird von Google in einer Schritt-für-Schritt Anleitung dargelegt: Google-Onlinehilfe: „Google Analytics-Daten im AdWords-Konto aufrufen“


Quelle: AdWords Blog