Etwa vier Jahre wäre Googles Zusatzdienst mit dem Namen „Google Insights for Search“ nun alt, jetzt führt Google den Dienst aber mit dem artverwandten Google Trends zusammen.

Das aktualisierte Tool ist ab sofort einheitlich unter der Adresse von Google Trends www.google.com/trends erreichbar. Die Zusammenlegung der Dienste ist als überaus sinnvoll zu bezeichnen und bietet eine leicht zu bedienende sowie übersichtliche Benutzeroberfläche. Mit dem erweiterten Google Trends ist es nun möglich, innerhalb einer Abfrage das generelle Interesse zu Suchbegriffen abzufragen, Vergleiche zwischen mehreren Suchbegriffen anzustellen und das Interesse nach Regionen aufzuschlüsseln. Auch verwandte Begriffe und Begriffskombinationen werden aufgeführt. Der zeitliche Verlauf des Interesses an den Suchbegriffen wird ebenfalls dargestellt.

Mit dem neuen Google Trends ist es noch einfacher, verschiedene Recherchen rund ums Suchverhalten, saisonalen Effekten oder wetterbedingten Besucherverhalten anzustellen. (mehr …)