Wer online für seine Marke, sein Produkt oder sein Unternehmen werben will, hat vielfältige Möglichkeiten. Vom Contentmarketing über Affiliate Netzwerke bis zur Anzeigenschaltung ist die Zahl der verschiedenen Spielarten nahezu unbegrenzt. Leicht verliert man den Überblick und wichtige Unterschiede zwischen den verschiedenen Mitteln verwässern und werden übersehen. Schnell kann es dann passieren, dass Budgets regelrecht verpuffen.

In diesem Artikel will ich daher eine Art, online Anzeigen zu schalten, detailliert beschreiben: die Facebook Anzeigen, oder auch „Facebook Ads“. Vergleicht man die Facebook Ads mit dem scheinbaren Äquivalent Goolge AdWords, handelt es sich bei Ersteren um eine noch recht junge Anzeigenform. Eine, die mal hoch gelobt und dann wieder verteufelt wird.

Dabei kommt es bei Facebook Ads, wie bei jeder anderen Werbemaßnahme auch, darauf an, die richtige Form für die richtige Zielgruppe für das richtige Ziel zu finden. Setzt man sein Ad-Budget nicht wirklich gezielt ein, wird man mit Facebook Ads kaum Erfolge feiern können. Weiß man aber darum, welche Ziele sich mit Facebook Anzeigen wirklich verfolgen lassen, können sie sich als wertvolle Ergänzung des Marketing-Mix erweisen.

(mehr …)