Am 22. Februar traf das Adwords-Update in der Google-Suche auch die deutsche Version der Desktop-Suche. Seit circa vier Wochen stellt Google nun für vorrangig kaufbezogene Suchanfragen einen vierten Anzeigenplatz oberhalb der organischen Suchergebnisse bereit.

Über Vor- und Nachteile  des Adwords-Updates auf den direkt betroffenen Bereich SEA als auch auf SEO wurde bereits im Vorfeld heftig diskutiert und eben auch spekuliert. Ungefähr vier Wochen nach dem Rollout  sind erste Erkenntnisse zu dem Klickverhalten der User bekannt, die wir euch im Folgenden vorstellen. (mehr …)

Wissenswerte Unterschiede zwischen Desktop und Mobile bei der CTR

Die Click-Through-Rate (kurz CTR) bezeichnet die Klickrate, also die Häufigkeit, in der ein Link im Verhältnis zu den Views (Impressions) auch tatsächlich angeklickt wurde. Die CTR spielt im Online-Marketing in verschiedenen Bereichen eine wichtige Rolle, so natürlich auch in der Generierung von Traffic über die Suchergebnisseiten (SERPs). Generell kann erst einmal angenommen werden, dass je besser beziehungsweise höher eine Webseite innerhalb der SERPs platziert ist, es umso wahrscheinlicher ist, dass der Suchende das dargestellte Suchergebnis anklickt. Einer aktuellen Studie von seoClarity zufolge trifft dies vornehmlich auf das Nutzerverhalten an Desktop Computern zu. Im Mobile Web hingegen sieht die Sache schon ganz anders aus.

Studie CTR-Cover-1

Grundlage für die nachfolgend vorgestellten Ergebnisse sind über 2 Milliarden Impressions und mehr als 2,6 Millionen Klicks aus ungefähr 400 Google Webmaster Tool Accounts. Erfasst wurden die Daten ab August 2014 über einen Zeitraum von 90 Tagen. Aber erfahren Sie jetzt mehr über die wissenswerten Unterschiede zwischen Desktop und Mobile sowie den Faktoren Brand und Non-Brand. (mehr …)