Es ist sowohl für Nutzer als auch Werbetreibende ärgerlich, wenn ausversehen auf Werbung geklickt wird. Dem Nutzer sind unerwünschte Ads lästig, der Werber zahlt für dessen Desinteresse und macht sich ggf. mit seinem Produkt noch unbeliebt. Und ob die Website, auf der die Werbung geschaltet ist, langfristig davon profitiert sei ebenfalls dahingestellt.Jetzt plant Google mit drei Maßnahmen, die fälschlichen Klicks auf Google-Ads zu reduzieren, um die Effektivität zu erhöhen sowie unnötige Kosten zu vermeiden.

Erfahren Sie mehr dazu im nachfolgenden Blogbeitrag!

Google AdWords
Fehlerhafte Klicks bei Google Ads sind jedem Marketer ein Dorn im Auge – wie Google dagegen vorgehen will erfahren Sie hier! (Bild: pixabay/ClkerFreeVectorImages)

(mehr …)