Google Base hat in Sachen Produktsuche ausgedient. Seit dem 28. September gibt es das Google Merchant Center zur Pflege der eigenen Produkte des Onlineshops. Das Interface des Merchant Center ist dem des Vorgängers recht ähnlich und man findet sich schnell zurecht. Die Nutzer von Google-Base brauchen keinen neuen Account anlegen und bereits vorhandene Daten werden auch übernommen.

Google Merchant Center
Google Merchant Center

Zu den Neuheiten gehört beispielsweise die Möglichkeit zur Verknüpfung des Merchant-Center Accounts mit Google Adwords. Hierdurch ist es möglich die Adwordskampagnen mit entsprechenden Produkten zu ergänzen.

Google Adwords PlusBox
Google Adwords PlusBox

Weitere Informationen über die sich in der Beta-Phase befindlichen Adwords PlusBox finden Sie in unserem Beitrag über die Google Adwords PlusBox.

Google AdWords-Anzeigen können sowohl im Such- als auch im Contentnetzwerk geschaltet werden. Innerhalb des Contentnetzwerks gibt es neben der Textanzeige schon länger interessante Anzeigenformate wie z. B. statische Image- und bewegte Displayanzeigen. Diese Formate eignen sich hervorragend, um die Aufmerksamkeit und damit in der Regel auch die Klickrate zu erhöhen.

Nun werden die AdWords-Anzeigen auch innerhalb des Suchnetzwerks multimedialer. Seit November 2007 findet man die Plusbox Technologie hin und wieder bei lokalen AdWords-Anzeigen. Wenn man bspw. nach „Volleyball Shop Bremen“ sucht, erscheint unter der AdWords Anzeige der Website www.volleybaer.de ein Plus-Symbol. Mit einem Klick darauf wird die Anzeige ausgeklappt und es werden weiterführende Informationen, wie in diesem Falle ein Ausschnitt von Google Maps sowie Anschrift und Telefonnummer, eingeblendet.

Google Adwords PlusBox Beispiel 1

Google Adwords PlusBox Beispiel 2

Der Google AdWords Kunde muss dafür lediglich eine lokale Anzeige erstellen und beim Einstellen der Zielregion unter „Benutzerdefiniert“ ein Häkchen bei „Anzeige der Adresse in meinen Anzeigen zulassen“ setzen.

Bisher war die aufklappbare Box auf lokale Anzeigen reduziert. Seit Mai 2009 gibt es einen Betatest, in dem die AdWords-Anzeige mit einem Google Base-Account verknüpft werden kann und die User beim Ausklappen der Box nähere Informationen zu den einzelnen Produkten erhalten. So z. B. bei der Suche nach „Nokia 97“:

Google Adwords PlusBox Beispiel 3

Google Adwords PlusBox Beispiel 4

Der AdWords Kunde zahlt übrigens nicht für den Klick auf die Plusbox, sondern erst, wenn der Google-Nutzer wirklich auf die Überschrift der Anzeige oder eines der Produkte klickt, und zum Websitebetreiber weitergeleitet wird.

Derzeit nehmen nur ausgewählte Kunden und Agenturen an diesem Betatest teil. Doch vielleicht ist die Plusbox schon bald gang und gäbe? An den AdWords-Anzeigen im Suchnetzwerk wird auf jeden Fall fleißig experimentiert – seit letztem Jahr testet Google z.B. auch Videos in den Anzeigen. Wir dürfen gespannt sein, welche Anzeigenformate künftig entwickelt werden und wie sich dies auf die wichtigen Kennziffern wie Klickrate (CTR) und Conversionrate auswirkt.