Zertifizierte Agentur

Social Logins: Facebook, Google+, Twitter – welches Netzwerk wird genutzt?

25. April 2014 in Social Media | keine Kommentare

Social Login - All 01-14Die Entwicklung der letzten drei Quartale im Überblick

Bereits Mitte letzten Jahres hatten wir in einem unserer Blogbeiträge über Social Logins und die Vorzüge für Besucher einer Website sowie ganz konkret auch für die Betreiber eines Onlineshops berichtet. In diesem Beitrag wollen wir einen Blick auf die vergangenen drei Quartale werfen und schauen, inwieweit die Soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ oder auch Twitter in puncto Social Login eigentlich genutzt wurden bzw. werden. Auch diese Daten sind für viele Webmaster und insbesondere die Onlineshop-Betreiber von nicht geringem Interesse. Und auch in diesem Fall möchten wir Ihnen hierzu die anschaulich erstellten Infografiken von Gigya Blog nicht vorenthalten, wobei der Fokus im Beitrag selbst auf der Entwicklung der unterschiedlichen Aspekte liegen wird.

Social Login Infographic_Q12014 Titel

Ein kleiner Tipp noch vorweg: Wenn Sie sich noch einmal kurz ins Gedächtnis rufen wollen, was ein Social Login eigentlich ist, dann folgen Sie gern einfach diesem Pfad. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Social Logins in jedem Fall einen praktischen Mehrwert für die Besucher eines Onlineshops bieten, Betreiber zusätzliche Kundendaten erhalten und entsprechend zur Verbesserung sowie Individualisierung des Shop-Angebots nutzen können. Insbesondere die großen Netzwerke bieten die Möglichkeit der Authentifizierung und Identifizierung eines Nutzers an.

Facebook und Google+ heißen auch weiterhin die Sieger

Social Login - Europa 03-13 bis 01-14

Auszug aus den Gigya Blog Infografiken (s.u.).

Da Facebook mit weitem Abstand auch in Europa das meist genutzte Soziale Netzwerk ist, scheint es nicht weiter verwunderlich, dass auch die Zahlen bezüglich der Social Logins deutlich zu dessen Gunsten ausfallen. Allerdings konnte sich der Platzhirsch noch signifikant gegenüber der Konkurrenz steigern und verbucht innerhalb der letzten drei Quartale immerhin ein Plus von 7 Prozent. Ein Vertrauensbeweis der User? Deutlich wird, dass Facebook vor allem für den E-Commerce-Bereich und die Consumer Brands ausgesprochen wichtig ist und insbesondere hier den Bedeutungsvorsprung noch ausbauen konnte.

Social Login E-Commerce 03-13 bis 01-14

Auszug aus den Gigya Blog Infografiken (s.u.).

Google+ hingegen steht zwar mit knapp einem Fünftel User auf dem zweiten Platz, konnte aber offenbar keine weiteren Social Login-Nutzer hinzugewinnen. Das ist auch insofern interessant, als das ja seit letztem Jahr ein Google+-Account-Zwang bezüglich der beliebten Videoplattform YouTube in puncto vollständiger Nutzbarkeit besteht. Möglicherweise ein hauchdünner erster Hinweis darauf, dass sich das Soziale Netzwerk zumindest in Europa doch nicht ganz so stark weiter entwickeln wird, wie es einige Experten (bspw. Forbes) im letzten Jahr vorhergesagt haben. Interessant auch, dass der stärkste Wert, den Google+ im Bereich „Media/Publishers“ aufweist, trotz der voranschreitenden Yahoo-Verluste nicht weiter gesteigert werden konnte. Auch hier gelang es Konkurrent Zuckerberg, die Position seines Netzwerkes weiter auszubauen.

Social Login - Media-Publishers 03-13 bis 01-14

Auszug aus den Gigya Blog Infografiken (s.u.).

Die russische Facebook-Variante Vkontakte.ru (oder vk.com) spielt freilich hierzulande sowie in weiten Teilen Europas kaum eine Rolle. Das soziale Netzwerk könnte aber für Shop-Betreiber, die auch auf dem russischen Markt aktiv sind, durchaus von Interesse sein. Auch wenn die Social Login-Nutzung leicht zurückgegangen ist, genießt vk.com nicht nur in Russland, sondern auch in zahlreichen ehemaligen Sowjet-Staaten wie Belarus, der Ukraine oder Kasachstan große Beliebtheit.

Während Yahoo in Nordamerika deutlich mehr Nutzer für sich verbuchen kann – dort gehen immerhin ein Sechstel der Social Logins auf das Konto des Dienstes mit der Tendenz: stark sinkend! – rutscht die Suchmaschine in Europa zunehmend in die Bedeutungslosigkeit, und dies noch bevor das Thema Social Login überhaupt bei der breiten Masse der User angekommen ist.

Fast umgekehrt verhält es sich für Twitter. Während der Kurznachrichtendienst im Norden Amerikas in puncto Social Logins weit abgeschlagen ist, nutzen in Europa stabile 6-8% der User das Netzwerk, um sich bei Shops zu identifizieren.

Andere Anbieter nehmen in Europa einen gewissen, aber derzeit unerheblich großen Raum ein. Eine Perspektive, die sich zum Teil bereits im E-Commerce-Bereich ankündigt, könnte sich beispielsweise für Unternehmen wie Amazon oder Online-Bezahldienste bieten.

Mobil unterwegs zeichnet sich ein bemerkenswert anderer Trend ab

Social Login - Mobile Devices 03-13 bis 01-14

Auszug aus den Gigya Blog Infografiken (s.u.).

Facebook dominiert zwar auch in der Rubrik „Mobile Devices“, allerdings verliert das Soziale Netzwerk hier im Laufe der letzten Monate deutlich an Boden und Google+ kann im Gegenzug signifikant zulegen. Unter dem Zuwachs eines der großen Player leiden aber auch hier die „Kleinen“ – Twitter und Yahoo können auch mobil „nur“ je rund ein Zwanzigstel der Social Login-Nutzer für sich gewinnen.

Unser Fazit:

Der Kampf um die Krone der „Identifikations-Dienste“ scheint derzeit ganz gleich auf welchem Gebiet kein sonderlich spannendes Thema zu sein – der deutliche Sieger lautet in jeder Kategorie Facebook – dennoch bleiben bemerkenswerte Unterschiede. Insbesondere der „mobile“-Faktor bietet eine gewisse Spannung und verdeutlicht, dass Shop-Betreiber zumindest Google+ nicht vernachlässigen sollten. Interessant dürfte aber zum Beispiel auch im Mobile-Bereich die Entwicklung der „Kleinen“ bleiben. Sollte es beispielsweise Yahoo-Chefin Marissa Mayer gelingen, Google als Standard-Suchmaschine von Apple-Geräten zu verdrängen – jüngsten Medienberichten zufolge soll es hier bereits erste positive Annäherungsversuche der Unternehmen gegeben haben – könnte auch der Anteil an Social Logins für die Suchmaschine deutlich ansteigen.

Social Login Vorteile von gigya

Übersicht von Gigya Blog aus unserem letzten Artikel.

Ergo: Es lohnt sich, die spannende Entwicklung weiter im Auge zu behalten. Und: Nicht nur, aber vor allem Shop-Betreiber sind in aller Regel gut beraten, wenn sie Ihren Kunden die Option der Identifikation über ggf. mehrere Soziale Netzwerke ermöglichen.

Letzter Tipp: Lesen Sie auch unseren Blogbeitrag zum Thema E-Commerce: Wie man die Abbruch-Rate mit Social Logins verringert [Infografik].

Quellen der Auszüge: Wenn Sie sich für die jeweils ganze Infografik der behandelten Quartale interessieren, dann folgen Sie bitte diesen Links: 03/13, 04/13 und 01/14.

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar