Zertifizierte Agentur

Facebook Vision: So könnte mobile Werbung bald aussehen! [Video]

9. Juli 2015 in Social Media | 2 Kommentare

Facebook "Instand Ads" Titelbild - trafficmaxx

Bekanntlich werden die Social Media-Netzwerke besonders stark per mobiler Endgeräte genutzt. Dementsprechend liegt hier auch ein Großteil der Werbeeinnahmen für die Plattformen. Ergo: Es gilt immer wieder, die Formate anzupassen und auf diese Weise so viele Werbetreibende und letztlich Endverbraucher wie möglich anzusprechen.

Jetzt stellte Facebook ein neues Werbeformat vor, dass stark an das Konzept der „Instant Articles“ erinnert und mit diversen interessanten Möglichkeiten aufwartet.

Erfahren Sie jetzt unserem kurzen Beitrag mehr zum Thema!

Facebook "Instand Ads" 360-Grad-Ansicht - trafficmaxxVollbild-Videos und -Fotos sowie schicke 360-Grad-Ansichten.

Vielleicht haben Sie unseren Blogbeitrag zu Facebooks neuen „Instant Articles“ bereits gelesen – wenn nicht, dann können Sie das hier gern nachholen: „A faster, more beautiful reading experience on Facebook“. So ähnlich jedenfalls, wie der Social Media-Primus künftig News-Beiträge von teilnehmenden Magazinen präsentieren will, könnte bald auch Werbung auf der Plattform aussehen.

Angepeilt ist mit dem neuen Format in erste Linie die Verbesserung der Nutzererfahrung im Mobile Web, also auf mobilen Endgeräten. Wird eine Werbeanzeige aufgerufen – offenbar durch aktive Auswahl des Users – öffnet sich das Ganze im Vollbild-Modus. Dargestellt werden können hier nun Videos, Fotokollektionen sowie Textelemente und auch 360-Grad-Produktansichten sollen möglich sein.

Aktuell geht es dem Unternehmen nur um eine kurze Präsentation dessen, was möglich wäre, um die Werbebranche an der weiteren Gestaltung teilhaben zu lassen. Es gibt also noch keinen offiziellen Rollout-Termin für das neue Format.

Facebook "Instand Ads" Produktansicht - trafficmaxxFazit: Clever – der Facebook-Nutzer bleibt natürlich weiterhin auf der Plattform!

Was im Video quasi als Rahmen des vorgestellten Werbeformats zu sehen ist: Der User des sozialen Netzwerks bleibt permanent auf der Plattform. Damit sehen die neuen Ads nicht nur so ähnlich wie die Instant Articles aus und kommen offenbar auch mit den gleichen Features daher. Sie haben für das Netzwerk auch den bedeutenden Vorteil, dass die Verweildauer der Nutzer dadurch massiv erhöht werden könnte. Von höheren Werbeeinnahmen durch das de luxe Format mal ganz abgesehen.

Für Werbende wäre ein solches Format sicherlich ebenfalls spannend. Prominent, umfangreich und Zielgruppen-orientiert könnten damit potenziellen Kunden über eigene Produkte und Dienstleistungen informiert werden. Die Kosten für das neue Werbeformat wären allerdings wahrscheinlich nicht gering – man würde schließlich gern alle Features nutzen, was wiederum eine aufwendigere Produktion bedeuten könnte.

Facebook "Instand Ads" Newsfeed - trafficmaxx

Und der Nutzer? Nun ja, solange diese „Instant Ads“ nur per aktiver Anwahl aufgerufen werden würden, ließe sich auch aus User-Sicht ein Mehrwert erkennen. Würde Facebook die Ads allerdings selbst aktivieren, wie bei eingebeteten Videos üblich, sobald der Nutzer die Anzeige auch nur streift, dürfte das neue Format für viele Menschen schnell nervig werden.

 

Quellen und Links:

Zu erst gelesen auf t3n und re/code (Bild- und Videoquelle).

Tipp: Erfahren Sie noch mehr über die Pläne des Social Media-Primus und lesen Sie jetzt auch, wie Facebook mit dem Werbe-Netzerk „Atlas“ die Welt stemmen will.

 
 

Kommentare

[…] hier können Sie sich ansehen, wie Werbung auf Facebook bald aussehen […]

[…] Und eben diese Medien haben den Sprung ins mobile Zeitalter mit Bravour gemeistert – allen voran Facebook. Zwar gab es auch hier gelegentliche Startschwierigkeiten, aber im Großen und Ganzen sprechen die […]

Kommentar schreiben

Kommentar