Domainverkauf des deutschen Top-Blogs

Domainverkauf des deutschen Top-Blogs

150 150 Jan

Seit geraumer Zeit gehört Basicthinking zu den bekanntesten Weblogs Deutschlands. Nun hat sich Robert Basic entschieden, sich von seiner Domain basicthinking.de zu trennen:

… Basic Thinking zum Verkauf ausschreiben und ein komplett neues Blog starten, frisch, unverbraucht, von quasi Null beginnend wie früher? Auch befreit ohne das Gelaber, was ein A-Blogger schreiben darf und was er gefälligst als Aushängeschild zu verantworten hat, …

Quelle

Was gestern Nachmittag noch ein Gedankenspiel war ist nun Gewissheit: Basic Thinking wird bei eBay versteigert. Zukünftig will Robert Basic dann seine Inhalte auf zwei verschiedene Blogs verteilen. Sicher wird es ihm nicht schwer fallen, auch hier erfolgreich weiter zu machen.

Aber was hat ein potentieller Käufer von der Domain?

Hier spielen Aspekte wie die Qualtität der Beiträge, Keywordrelevanz, Alter, Backlinkzahlen, Blogosphäre und PageRank sicher eine große Rolle. In diesem Fall ist aber wohl eher der Autor verantwortlich für den Erfolg, durch seine Bekanntheit, seine Texte und seine Blogfrequenz. Und all dies wird bedauerlicherweise eben nicht mit (v)erkauft.

Wie reagiert das Internet auf den Verkauf?

Gerade bei so bekannten Domains, wie in diesem Fall, darf man natürlich nicht vergessen, dass die Masse der Backlinks aus Blogrolls stammen und es ist zu vermuten, dass mit dem Verkauf viele Links einfach gelöscht oder gegen die neuen Domains von Herrn Basic ausgetauscht werden, womit ein deutlicher Verlust an Links und Gewichtung der Website einhergehen dürfte.

Es wird sicherlich spannend zu beobachten, wie sicher dieser Domainverkauf entwickelt.

Hinterlasse eine Antwort