Zertifizierte Agentur

Mobile Nutzererfahrung bald Rankingfaktor bei Google?

16. Oktober 2014 in SEO | keine Kommentare

Der Knowledge Graph auf mobilen EndgerätenBei der Search Marketing Expo in New York, der weltweit größten Konferenz für Suchmaschinenmarketing, legte Google bei seinen Auftritten einen großen Fokus auf die User-Experience. Unsere Kollegen von searchengineland.com haben jetzt auf Nachfrage mehr über die Hintergründe erfahren. Die Anzeichen mehren sich, dass Webmaster, die die Anpassung an mobile Endgeräte vernachlässigen, bei ihren Websites demnächst mit Rankingverlusten zu rechnen haben.

„Wir bei Google möchten allen Nutzern eine gute Erfahrung bieten – unabhängig vom Endgerät. Wir drängen sogar [die Webmaster], weil wir sicher gehen wollen, dass unsere Suchergebnisse dies auch widerspielspiegeln. Wir möchten, dass Nutzer – egal, wo sie sind – das Internet genießen können.“

Laut searchengineland kann das eigentlich nur bedeuten, dass Google die Webmaster zu einem Umdenken zwingen und Änderungen am Algorithmus vornehmen wird. Trotz des starken Anstiegs an mobilen Nutzern gibt es immer noch viele Seiten, die eine entsprechende Optimierung vermissen lassen.

Bereits im letzten Jahr kündigte Google an, Webseiten mit einer größeren Anzahl an mobilen Konfigurationsfehlern, wie zum Beispiel fehlerhaften Weiterleitungen, in Zukunft zu „bestrafen“. Hier geht Google allerdings noch einen Schritt weiter und nennt Schriftgrößen oder den Zoomkomfort als wesentliche Bestandteile einer guten, mobilen Nutzererfahrung.

„Mobilfreundliche Websites bieten eine viel bessere mobile Nutzererfahrung. Laut unseren Studien kehren 61% der User nicht mehr zu einer Seite zurück, die auf dem Smartphone sperrig war. Das impliziert Seiten, die für den mobilen Bereich ungeeignete Schriftgrößen verwenden oder auch jene, bei denen die Besucher exzessiv zoomen oder heraus schwenken müssen. Der mobile Bereich ist extrem wichtig – in den USA beträgt der Anteil über 50% und die meisten User nutzen ihr Gerät, um auf Webseiten zu surfen.“

Gut möglich, dass der Google Mitarbeiter hier Rankingfaktoren genannt hat. Diese These stützen auch Googles hauseigene Tools wie die Google PageSpeed Insights, die seit kurzem auf die im Zitat angesprochenen Punkte hinweisen. Der Quelle zufolge ist die „Mobile User Experience“ aber noch nicht im Algorithmus verankert.

Mobile Nutzererfahrung

Interessant erscheint in Zusammenhang auch eine in den USA gestartete Testreihe. Derzeitig experimentiert Google mit einer integrierten Anzeige in den mobilen SERPs, die dem User beim jeweiligen Suchergebnis verrät, welche Seiten für mobile Endgeräte optimiert sind. Sollte dieser Hinweis tatsächlich Einzug erhalten, dürften nicht optimierte, aber dennoch gut positionierte Seiten massiv an Besuchern verlieren.

Dafür müsste es zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal ein direkter Rankingfaktor sein. Denn vermutlich würde solch eine Änderung die CTR in hohem Maße beeinflussen und somit indirekt auch die Rankings.

Darüber hinaus ist in den Google Webmaster Tools im Mai diesen Jahren unter „Crawling -> Abruf wie durch Google“ mit „Abrufen und Rendern“ eine neue Funktion hinzugefügt worden. Der Google Bot ist mitterweile in der Lage, nicht nur lediglich den Code abzurufen, sondern die Seite auch vom visuellen Standpunkt her zu bewerten. Google setzt sich beim Google Bot das Ziel, dass dieser immer mehr einem richtigen User entspricht. Das gilt sowohl für den Desktop- als auch Mobile-Bot. Es ist empfehlenswert, diese Funktion zu testen und die Seite unter die Lupe zu nehmen. Gibt es Probleme bei der Darstellung oder ist Google nicht in der Lage bestimmte Ressourcen zu laden, sollte dies genauer untersucht werden.

Google Bot Render

Es deutet also vieles daraufhin, dass Google mit Hochdruck die mobile Nutzererfahrung voranbringen möchte. Die ganzen Neuerungen und Statements sind eindeutige Signale an die Webmaster.

Tipp: Wenn Sie wissen möchten, was Google unter einer gut umgesetzten, mobilen Website versteht, dann möchten wir Ihnen dieses Dokument nahe legen: Principles of Mobile Site Design (auf Englisch).

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar