Zertifizierte Agentur

Longtail Keywords leicht gemacht

24. September 2014 in Onsite Optimierung, SEO | 2 Kommentare

Google Suggest ist eines der wichtigsten Tools bei der Keyword und Themenrecherche. Gib ein Keyword ein und Google unterbreitet Vorschläge, wie die Suchanfrage verfeinert werden kann. Dieses kleine aber feine Tool hilft so dabei, Suchintentionen und damit die User und Kunden besser zu verstehen.

Darüber hinaus liefert Google Suggest Inspirationen, wenn es darum geht, ein Thema in einem Beitrag möglichst umfänglich zu bearbeiten. Mein Beitrag zum Thema Backlinks zum Beispiel, ist nahezu vollständig auf Basis der Vorschläge strukturiert, die ich durch eine Google Suggest Abfrage gewonnen habe.

Zudem ist Google Suggest natürlich auch ein hervoragendes Werkzeug, wenn es darum geht, Longtail Suchanfragen zu recherchieren. Jeder der Vorschläge, die uns Google liefert wird dabei auf Basis des Nutzerverhaltens gewonnen. Jeder Vorschlag wurde also hinreichend oft in Googles Suchfeld eingegeben. Suggest-Phrasen sind damit Keyword-Phrasen mit (wenn auch meist sehr geringem) Suchvolumen.

Tools für Google Suggest Abfragen

Wenn Du nun nicht jedes einzelne Deiner Keywords händisch für alle Kombinationen Keyword + Buchstabe-des-Alphabets abfragen willst, benötigst Du Tools, die das für Dich übernehmen. Solche Tools funktionieren ganz hervorragend und liefern Dir im Handumdrehen eine ganze Liste Longtail-Anfragen für das Keyword Deiner Wahl.

Bisher habe ich immer auf Kais Keywordtool oder ubersuggest.org zurückgegriffen. In letzter Zeit war das aber nicht so ganz einfach. Ubersuggest scheint grandios überlastet, Abfragen funktionieren zu Stoßzeiten kaum oder gar nicht mehr. Kais Keywordtool ist jetzt als Browser Add-On gegen Bares zu haben. Schön, dass hin und wieder einmal ein neues Tool live geht.

Google Suggest Keyword Tool by Netzgänger

René Dasbeck hat auf netz-gaenger.de ein weiteres, bei ersten Test sehr zufriedenstellendes Google Suggest Tool live gestellt. Die Funktion des Tools ist schnell erklärt.

Einfach den Anfang einer möglichen Suchanfrage eingeben und eine Entscheidung treffen, ob diese jetzt mit allen Buchstaben des Alphabets und bzw. oder mit Zahlen von 1-9 kombiniert werden sollen. Ein wunderbares Feature ist zudem, dass gleich angeboten wird, die zweite Ebene auch noch einmal abzufragen, d.h. die gewonnen Suggests noch einmal mit Buchstaben oder Zahlen zu kombinieren.

Google Suggest ScraperDie Wartezeiten sind dabei überschaubar (zumindest in meinen ersten Tests) und ziemlich zügig liefert der Google Suggest Scraper verwertbare Ergebnisse.

ergebnisse-suggest-scraper

Diese kannst Du jetzt einfach kopieren und in z.B. Excel auswerten. Eine super Quelle für Keyword und Themenrecherchen.

Dann bleibt nur noch René Danke zu sagen. Ich hoffe, das Tool hält auch einer breiteren Nutzung stand. Ich für meinen Teil freue mich über eine weitere Alternative für meine Keyword- und Themenrecherchen.

Sehr stabile, professionelle aber eben auch kostenpflichtige Lösungen, um Suggests für die Content Kreation oder Keywordrecherche zu nutzen, sind das W-Fragen Tool (das ich uneingeschränkt empfehlen kann) und der noch etwas umfangreichere, aber auch ein wenig teurere Suggest Hunter 3.0. Beide seien Euch empfohlen, wenn Ihr Recherchen in größerem Stil betreiben möchtet.

 
 

Kommentare

Hallo Tino,

statt die Ergebnisse nach Excel zu ziehen, könntest du auch gleich mein kostenloses Tool „Bulk Suggest“ nutzen. Das bietet von Haus aus schon .txt, .xml und .csv (Excel) als Exportformate an. 😉

http://code-bude.net/2014/09/03/bulksuggest-google-suggest-keyword-tool/

Viele Grüße,
Raffael

[…] bei der herkömmlichen Suchanfrage die Würze in der Kürze liegt – auch Longtail-Suchanfragen werden unterm Strich vergleichsweise kurz gehalten – und häufig weitere Recherchen […]

Kommentar schreiben

Kommentar