DuckDuckGo: SEO für die alternative Suchmaschine

DuckDuckGo: SEO für die alternative Suchmaschine

1147 768 Franziska Frese

DuckDuckGo CEO Gabriel Weinberg mit Logo

Die Suchmaschine DuckDuckGo hat sich im Laufe der letzten Jahre zur konkurrenzfähigen Google-Alternative etabliert. Sagt Ihnen nichts? Kein Problem, denn wir haben die Besonderheiten der Maschine und die wichtigsten SEO-Tipps für Sie auf den Punkt gebracht.

Bevor wir zum Gelben vom Ei kommen und die Bedeutung von DuckDuckGo für den Bereich der Suchmaschinenoptimierung aufzeigen, wenden wir uns vorab der Historie und den wissenswerten Alleinstellungsmerkmalen der aufstrebenden Suchmaschine zu.

Es war einmal ein Küken – Die Unternehmensgeschichte von DuckDuckGo

DuckDuckGo Billboard San Francisco

Wenn Sie unserem Blog schon länger folgen, erinnern Sie sich vielleicht daran, dass wir Ihnen das vom Amerikaner Gabriel Weinberg gegründete Unternehmen bereits 2012 als Neuling des Nischenbereiches vorgestellt haben. Die Suchmaschine steckte damals noch in den Kinderschuhen, schließlich wurde sie erst 2008 gelauncht. Großes Aufsehen erregte 2011 die Plakatwand des Branchennewcomers in San Francisco, deren provokanter Slogan „Google tracks you. We don’t.“ sich direkt gegen den Suchmaschinengiganten wandte. Noch im selben Jahr konnte Weinberg seinen ersten Mitarbeiter einstellen.

Mit der Einführung der Open-Source-Plattform DuckDuckHack 2012 entwickelte sich die Google-Alternative rasant weiter. Seitdem trägt die pulsierende Community der Plattform, bestehend auch aus vielen freiwilligen Programmierern, maßgeblich zum optimierten Komfort auf DuckDuckGo bei. Heute arbeitet das etwa vierzigköpfige Team quer über den Globus verteilt, wobei die engagierte Onlinecommunity noch immer als langer Arm des Unternehmens geschätzt wird. Einst selbst auf Spenden angewiesen setzt sich DuckDuckGo gegenwärtig finanziell für Projekte rund ums Thema Privatsphäre ein.

Was macht die Suchmaschine DuckDuckGo einzigartig?

Kurz gesagt: Das Hauptanliegen des Unternehmens besteht in der Optimierung Ihrer Privatsphäre. Zu diesem Zweck wird auf das Speichern von IP-Adressen ebenso verzichtet wie auf die Protokollierung von Besucherdaten und weitestgehend auch auf Cookies. Durch den Schutz Ihrer Privatsphäre kann sich keine Filterblase einstellen. So wird verhindert, dass ausschließlich die Websites in Ihre Suchergebnisse eindringen können, die sowieso schon Ihren persönlichen Interessen sowie Ihren Vorlieben entsprechen. DuckDuckGo spielt dank des Verzichts auf Profiling jedem einzelnen Nutzer das exakt gleiche Ergebnis für eingetippte Keywords und Phrasen aus. Dabei gilt, weniger ist mehr, denn die Qualität der Suchergebnisse wird im Konkurrenzvergleich höher gewichtet als die Quantität der SERPs.

DuckDuckGo versus Google

Beitragsbild zu Bang! auf DuckDuckGo

Und welche Funktionen bietet DuckDuckGo, mit denen Internetriese Google nicht dienen kann? Das Küken unter den Suchmaschinen punktet vor allem in Sachen Nutzerfreundlichkeit, denn die Oberfläche und die Funktionen können nutzerseitig nach persönlichem Gusto eingestellt werden. So ist es Ihnen als User möglich, das Seitenlayout in wenigen Schritten Ihren Bedürfnissen anzupassen. Durch die Vielseitigkeit der Individualisierung wird von DuckDuckGo gleichzeitig die Übersichtlichkeit garantiert.

Von den Nutzern durchführbare Regulierungen dienen bei DuckDuckGo beispielsweise der verstärkten Anzeige von Suchergebnissen, die mit Ihren persönlichen Interessen konform gehen. Dabei ist die Einschränkung der Suchergebnisseiten auf spezifische Sprachen und Regionen möglich. Die vielseitigen Einstellungsoptionen spiegeln sich ebenso in der Möglichkeit der Ausblendung von Werbung wider. Außerdem können Suchergebnisse auf DuckDuckGo so vorgefiltert werden, dass ausschließlich Audiodateien oder Aktienindizes angezeigt werden.

Als recht hilfreich kann sich für Suchende auch die „!Bang-Syntax“erweisen, mit der Sie gezielt auf ganz bestimmten Websites suchen. Dabei greifen Sie auf vorgegebene „!Bang-Abkürzungen“ zurück oder kreieren einfach eigene. Auf der „!Bang-Seite“ finden Sie weitere Informationen sowie die vollständigen kategorisierten Listen von „!Bang-Befehlen“. Dort können Sie überdies Anregungen einreichen. Der Eintrag „!amde schuhe“, der Sie direkt zur Schuh-Auswahl bei Amazon befördert, ist beispielsweise eine der über tausend vorgegebenen „!Bang-Abkürzungen“. Wenn Sie eine Region im Einstellungsmenü eingestellt haben, führen Ihre „Bangs“ direkt auf die regionsspezifische Website, sofern eine vorhanden ist.

Übrigens: DuckDuckGo ist Teil der Affiliate-Programme von Amazon und eBay. Gelangt man über die Entensuchmaschine auf diese Websites und tätigt dort einen Kauf, wird der Maschine eine Provision ausgezahlt. Gleiches gilt auch für Suchanfragen mittels der „!Bang-Syntax“. Laut dem Statement der watschelnden Ente sollen diese Partnerschaften jedoch keinen Einfluss auf die Selektion und das Ranking von Suchergebnissen haben.

Warum lohnt die SEO-Optimierung auf DuckDuckGo?

Bei der essenziellen Suchmaschinenoptimierung nicht nur an den IT-Giganten aus dem Silicon Valley zu denken, kann sich definitiv für Sie beziehungsweise Ihr Online-Angebot lohnen. Dies indiziert insbesondere die kontinuierliche Zunahme des Zulaufs, den DuckDuckGo verzeichnet. Zum wahren Boom der Nutzerzahlen führten die NSA-Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden im Jahr 2013. Wie die folgende Statistik zeigt, profitierte Weinbergs Suchmaschine durch den Skandal von immensem Popularitätszugewinn, da Snowden den Internetusern die Spionagegefahr im Allgemeinen vor Augen führte.

Durchschnittliche Anzahl der täglichen Suchanfragen auf DuckDuckGo

Das stetige Wachstum der Nutzerzahlen von DuckDuckGo hält bis heute an. Dies zeigen die Resultate einer Statista-Erhebung, laut der die Suchmaschine am 01. August 2017 rund 16,47 Millionen Suchanfragen verzeichnen konnte. Die positive Entwicklung der Nutzerzahlen allein macht deutlich, wie interessant es bereits sein kann, speziell auf DuckDuckGo ausgerichtete SEO-Maßnahmen zu ergreifen. Insbesondere dann, wenn Sie Ihre Zielgruppe hier vermuten (dazu später mehr).

Im Vergleich zu Googles Suchvolumen von über fünfeinhalb Milliarden Anfragen pro Tag mögen diese Nutzerzahlen noch Peanuts sein. Bemerkenswert ist allerdings, dass der Spitzenreiter der Suchmaschinen sich indes offenbar auch gern von DuckDuckGo inspirieren lässt. So gab es die längst etablierten Infoboxen mit Fakten und Fotos (Knowledge Graph), die Google zu bestimmten Suchergebnissen einblendet, beim aufstrebenden Konkurrenten zuerst.

Wer nutzt DuckDuckGo?

Sie fragen sich, welche Zielgruppe Sie auf Weinbergs Suchplattform antreffen? DuckDuckGo ist die passende Alternative für alle User, die dem Tracking persönlicher Nutzerinformationen kritisch gegenüberstehen. Dem Gründer zufolge kommen die Suchenden mit der Intention des Datenschutzes und bleiben dann, weil sie eine bessere User Experience mit weniger Werbung und Spam erleben sowie zweckmäßigere Suchergebnisse erhalten. Die anzutreffende Zielgruppe zeichnet sich darüber hinaus durch ihre hohe Internetaffinität und ihren Enthusiasmus für neue Technologien aus.

Unter den überzeugten Nutzern befinden sich zum Beispiel zahlreiche Applebegeisterte. Der Grund hierfür liegt wiederum in der Einbindung der Suchmaschine in Apples Browser Safari seit 2014. Auch Mozilla bietet DuckDuckGo seit nunmehr drei Jahren als voreinstellbare Suchmaschine an und verschafft dieser so ebenfalls mehr Zulauf.

Beitragsbild zur Zielgruppe von DuckDuckGo

Wie funktionieren Werbeanzeigen in den SERPs?

Da DuckDuckGo weder Nutzerdaten speichert noch verfügbar macht, können zielgruppenspezifische Werbemaßnahmen der Suchmaschinengiganten nicht angewandt werden. Stattdessen liegt der Fokus auf Anzeigen, die auf den jeweiligen Suchbegriff zugeschnitten sind.

Wer nach „Autos“ sucht, dem kann auf Basis der Suchanfrage ganz ohne personelles Tracking Autowerbung angezeigt werden. Zudem entscheiden sich die Nutzer der Maschine bewusst für das Anzeigen der Ads, was Seriosität und Interesse an Anzeigen erhöhen kann. Textbasierte Werbung genießt in den SERPs der Entensuchmaschine tatsächlich ein erhöhtes Vertrauen bei den Usern. Dies kann die aufstrebende Suchmaschine ebenfalls attraktiv für eine ganzheitliche Online Marketing-Strategie machen.

Außerdem: Für das Schalten von Werbeanzeigen auf DuckDuckGo kann aktuell auch noch die geringere Anzahl an Konkurrenz sprechen. Im Gegensatz zu Wettbewerbern, die ihren Nutzern bis zu 15 Werbeanzeigen pro Suchanfrage präsentieren, setzt Weinbergs Maschine auf die Präsentation einer einzigen Werbeanzeige. Wer hier wirbt, wird also sehr wahrscheinlich auch gesehen. Wenn Sie Ihre Werbung auf DuckDuckGo schalten möchten, benötigen Sie ein Bing-Anzeigenkonto. Bei Ihrer Anmeldung trägt dies Ihre Anzeigen automatisch in alle Vertriebskanäle von Bing ein, zu denen auch DuckDuckGo gehört. Näheres zur nötigen Vorgehensweise erfahren Sie in der Klickanleitung.

Unsere SEO-Tipps für Ihre Rankings bei DuckDuckGo

Nutzerfreundlichkeit ist für die Entensuchmaschine noch wichtiger als für ihre konkurrierenden Anbieter. Ihre SEO-Strategie sollte daher danach streben, funktionelle, an die Bedürfnisse Ihrer Nutzer angepasste Websites zu kreieren. Sie befinden sich auf dem richtigen Weg, wenn Ihre Besucher auf Ihren Websites eine optimale User Experience erleben, anstatt mit Werbung und chaotischer Seitenstruktur konfrontiert zu werden.

Dieser Umstand gilt natürlich auch für das Mobile Web: Das zunehmende Bedürfnis nach mobiler Internetnutzung  erfordert, dass Sie auch mit Ihrer mobilen Onlinepräsenz glänzen. Ähnlich wie bei Google sind responsive Designs und mobile Sites Pflicht.

Auch die userzentrieten Rankings von DuckDuckGo legen besonderen Wert auf ansprechendes Design. Selbstverständlich fesseln hochwertige Inhalte ebenso Ihre Besucher und erhöhen zugleich deren Verweildauer. Exzellenter Content dient darüber hinaus wie gehabt als Steilvorlage zur Generierung von qualitativ hochwertigen externen Links.

Bringt aktiver Linkaufbau etwas?

In Bezug auf Links informiert das Unternehmen offen darüber, dass kostbare Backlinks von guten Websites positiven Einfluss auf Ihre Rankings haben. Im entsprechenden Statement von DuckDuckGo heißt es, dass Links von Qualitätsseiten wie Wikipedia direkt zur Optimierung Ihrer Position in den SERPs beitragen. An der Bedeutung des Linkprofils ändern auch die kontinuierlichen Anpassungen des Suchmaschinenalgorithmus nichts. Beim Aufbau Ihrer Linkbuilding-Strategie unterstützen wir Sie gerne.

Beitragsbild DuckDuckGo Themencluster

Denken Sie bei der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Websites daran, dass DuckDuckGo intendiert, die eingehenden Suchanfragen nach Ihrer Bedeutung anstatt nach Keyword-Übereinstimmung zu erfassen. Der Gebrauch der semantischen Suchstrategie und das Anbieten zahlreiche Unterseiten, die verschiedene Aspekte des Oberthemas abdecken, wirken sich zu Ihrem Vorteil aus. Dabei unterstützen wir Sie gerne mit der Entwicklung von Themenclustern im Rahmen einer nachhaltigen SEO-Strategie.

Local-SEO auf DuckDuckGo?

Wie bereits erwähnt, erhebt DuckDuckGo keine Daten über die Suchenden. Dennoch kann grob eingeschätzt werden, woher Nutzer stammen, die nach lokalen Anbietern suchen. Dies liegt darin begründet, dass diese User verstärkt Suchanfragen stellen, die ihren Standort beinhalten.

Reagieren Sie auf dieses Suchanfrageverhalten mit der Bereicherung Ihrer Websites durch Adressenangaben und durch das Bereitstellen von Informationen zu wichtigen Orten und Sehenswürdigkeiten in Ihrem lokalen Umfeld. Mit der lokalen Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website erleichtern Sie Ihren Besuchern die Orientierung, punkten in Sachen Nutzerfreundlichkeit und helfen der Suchmaschine, Ihr Unternehmen richtig zu verorten.

Fazit: DuckDuckGo im Auge behalten!

Zwar lässt sich der Suchmaschinenriese Google noch nicht von der Ente einschüchtern, dennoch konnte sich DuckDuckGo insbesondere durch Schwächen des Konkurrenten hervortun. Weinbergs Maschine setzt dort an, wo die Konkurrenz die Suchenden enttäuscht und verdient sich dadurch den deutlich sichtbaren Nutzerzuwachs. Besonders die Bemühungen der Suchmaschine um Datenschutz und Privatsphäre punkten bei ihren Nutzern. Der Verzicht auf das personelle Profiling mündet letztlich in erhöhtem Uservertrauen.

Wir empfehlen Ihnen aufgrund der aktuellen Wettbewerbsposition von DuckDuckGo, sich zunächst selbst mit der Suchmaschine vertraut zu machen. Behalten Sie die Entwicklung der Maschine in Bezug auf Ihr zielgruppenorientiertes Online Marketing im Auge. Letztlich kommt es darauf an, Webangebote für die eigenen Nutzer zu optimieren. Daher sollten Sie vor allem dann entengerechte SEO-Maßnahmen in Erwägung ziehen, wenn Sie Ihre Zielgruppe verstärkt bei der Suchmaschine vermuten.

Quellen und Links

Blog-Tipps:

Bildquellen:

Lesenswertes zum Thema: