Google AdWords: Neue Anzeigen für Smartphones, neuer AdWords Editor u. v. m.

Google AdWords: Neue Anzeigen für Smartphones, neuer AdWords Editor u. v. m.

150 150 Malte Galus

In den letzten Wochen stellte Google wieder eine Menge Neuerungen für seine Werbeplattform Google AdWords vor. Darunter zum Beispiel ein generalüberholter AdWords Editor, neue Anzeigenformate für Smartphones und Tablets sowie neue Reportingmöglichkeiten für noch aufschlussreichere Analysen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Änderungen kompakt zusammengefasst.

Adwords Logo

Adwords Logo

Lightbox-Anzeigen für Smartphones und Tablets

Die interaktiven Lightbox-Displayanzeigen in Google AdWords, welche bei einem Mouse-Over des Nutzers zu einer großflächigen Leinwand für eindrucksvolle Werbebotschaften expandieren, sind nun auch für Mobiltelefone und Tablets verfügbar. Damit reagiert Google auf das stetige Wachstum des Smartphone-Marktes, dessen Nutzer auf mittlerweile zwei Milliarden geschätzt wird. Die neuen Lightbox-Anzeigen nutzen HTML5 und Responsive Design, um die Rich-Media-Inhalte wie Videos, Bilder oder Google Maps Einträge dynamisch auf den unterschiedlichen Bildschirmgrößen darzustellen. In naher Zukunft soll es auch möglich sein, Inhalte aus Google Shopping oder von Google+ Seiten in den Lightbox-Anzeigen zu integrieren.

Lightbox Displayanzeige

Plopp: Berührt der User das Banner (links), öffnet sich ihm eine interaktive Anzeige (Quelle: Google)


Der neue AdWords Editor 11 ist da!

Google spricht vom größten Update seit 2006: Der neue AdWords Editor, welcher von SEA-Experten für die Möglichkeit einer effizienteren Kampagnenverwaltung geschätzt wird, wartet mit einem komplett überarbeiteten Design und vielen neuen Funktionen auf. So ist es nun zum Beispiel möglich, mehrere Fenster parallel zu öffnen, um verschiedene Bestandteile des AdWords-Kontos gleichzeitig zu betrachten. Dadurch behält man beispielsweise beim Schreiben von Anzeigentexten immer die Keywordliste im Blick. Außerdem erhält das Power-Tool eine intelligentere Suche, die eine Filterung nach mehreren Suchkriterien ermöglicht. Häufig genutzte Suchanfragen lassen sich zudem abspeichern. Eine überarbeitete Stapelverarbeitung, eine endlich richtig funktionierende Rückgängig-Funktion und neue Shortcuts machen den AdWords-Editor zum unverzichtbaren Tool für eine effizientere Verwaltung von AdWords-Konten.

Der neue AdWords Editor 11

Endlich in schick: Der neue AdWords Editor 11 nach einem kompletten Redesign (Quelle: Google)


Benutzerdefinierte Spalten für individuellere SEA-Reports

SEA-ManagerDurchschnittliche Position haben nun die Möglichkeit, Segmente als benutzerdefinierte Spalten in ihre Statistiktabellen aufzunehmen. Dadurch lassen sich die Datenansichten noch individueller an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Zum Beispiel können KPIs wie die „CTR“ oder die“durchschnittliche Position“ nach „Computer“ und „Mobil“ aufgeteilt werden. Gerade auf mobilen Endgeräten ist es wichtig, in den oberen zwei Anzeigenpositionen zu erscheinen. Durch die benutzerdefinierten Spalten bekommt man so beispielsweise schnell einen Überblick darüber, ob die Performance im grünen Bereich liegt oder man die CPCs anpassen sollte.


Die Interessen-Targeting-Option „Andere Interessen“ wird im Juni 2015 automatisch umgestellt

Google schaltet die Interessen-Targeting-Option „Andere Interessen“ für das Display-Netzwerk ab. Mit dieser Option überlies man Googles Algorithmus die Ausspielung der Displayanzeigen für Nutzer, die wahrscheinlich die Ziel-Website besuchen würden. Damit beschränkt der Suchmaschinenriese das Interessen-Targeting auf „Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen“, „Kaufbereite Zielgruppen“ und „Benutzerdefinierte Zielgruppen“. Wer im Juni keine böse Überraschungen erleben möchte, dem empfehlen wir eine manuelle Umstellung auf eine der verbleibenden drei Targeting-Optionen.


Sie wollen in Zukunft nichts mehr verpassen?

Mit unseren SEO & Online Marketing News fassen wir monatlich wichtige Fakten, neuste Trend und Entwicklungen kompakt für Sie zusammen. Hier können Sie sich anmelden.


 

Hinterlasse eine Antwort