Zertifizierte Agentur

AdWords: Sitelinks nutzen, um Social Media Accounts zu promoten

12. August 2014 in SEA | keine Kommentare

adwords

Cleverer Kniff zum Aufbau oder Support der eigenen sozialen Profile

Mit der Sitelink-Anzeigenerweiterung bei Google AdWords ist es möglich, zusätzlich zur eigentlichen Hauptzielseite noch weitere Links zu relevanten Seiten der eigenen Website unterhalb des Anzeigentextes einzubinden. Das ermöglicht Nutzern eine verfeinerte Navigation, um noch schneller dorthin zu gelangen, wonach diese auf der Suche sind. Mit anderen Worten: mehr Benutzerfreundlichkeit und somit eine höhere Chance auf Klicks. Möglich ist die Erweiterung von zwei bis sechs Links für die Anzeige auf Desktop-Computern und Tablets. Auf Mobiltelefonen mit vollwertigem Internetbrowser können bis zu vier zusätzliche Links angezeigt werden. Die Sitelink-Anzeigenerweiterung bietet diverse Vorzüge, wie zum Beispiel das ergänzende Verlinken zu Bereichen Ihrer Website mit besonders hohen Konversionsraten.

grandmarnier1 sitelinks

Ein netter Kniff – die Sitelink-Erweiterung zum Support von sozialen Profilen nutzen. (Quelle: thesempost.com, s. u.)

Ein netter Kniff, der unter bestimmten Bedingungen ebenfalls von Google erlaubt wird, ist die Verlinkung zu sozialen Profilen wie Facebook, Google+ und Twitter oder auch Portalen wie YouTube, Instagram oder Pinterest. Eine solche Maßnahme könnte sich zum Beispiel anbieten, wenn Sie gerade ein neues soziales Profil aufbauen oder allgemein im Bereich Social Media eine besondere Kampagne gestartet haben, die Sie zusätzlich unterstützen möchten. Insgesamt kann diese Form der Sitelink-Anzeigenerweiterung ein attraktives strategisches Werkzeug sein, mit dem AdWords-Anzeigen effektiv in Social Media-Kampagnen integriert werden können.

sitelinks1

Die Gestaltung der Sitelinks bietet ebenfalls einige Spielräume. (Quelle: thesempost.com, s. u.)

Die Flexibilität von AdWords nutzen

Natürlich ließe sich das Pferd gegebenenfalls auch von hinten aufzäumen. So wäre es beispielsweise auch vorstellbar, die Anzeigen gerade wegen der Sitelink-Erweiterung inklusive Verlinkung zu sozialen Netzwerken zu nutzen, um spezielle Social Media-Ziele damit zu verfolgen. Vielleicht eine interessante Idee für jene Unternehmen, die bislang noch nicht auf AdWords-Kampagnen gesetzt haben, aber unbedingt Ihre sozialen Profile stärken wollen.

Inspiriert wurde dieser Blogbeitrag durch einen Artikel von Jennifer Slegg bei TheSEMPost, der sich wunderbar zur weiteren Lektüre empfiehlt. Die verwendeten Screenshots stammen zum Teil ebenfalls aus dem Blogpost.

social-media-sitelinks

Mehr über die Google-Erweiterung durch Sitelinks erfahren Sie übrigens auch in der AdWords-Anzeigenverwaltung.

Und für alle die gar nicht mehr so genau wissen, was unter Social Media eigentlich verstanden wird, hier noch einmal der Erklärungsansatz ausgewiesener Experten:

What is social media, anyway? from Lithium on Vimeo.

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar