Zertifizierte Agentur

Adwords – aber zielgerichtet

24. Januar 2008 in SEA | 1 Kommentar

Bislang ließ sich die Adwords-Werbung fast nur auf thematische oder geographische Zielgruppen kanalisieren, das Nutzen demographischer Daten zur Optimierung des ROI war bislang nicht möglich.

Nun geht das Google-Adwords-Team aber einen Schritt weiter und ermöglicht, neben der großflächigen Werbung, auch Zielgruppen nach Gesichtspunkten wie Alter oder Geschlecht einzuschränken.

Fallbeispiele für „Demographic Bidding“

Sollte das System wie gedacht funktionieren, könnten Werbende bspw. hochpreisige Schmuckanzeigen auf die kaufkräftigeren Frauen zwischen 25-50 optimieren, indem diese hier höhere Gebote abgeben oder es kann zukünftig verhindert werden, dass die Anzeigen für „Rheuma-Tabletten“ bei Personen unter 34 angezeigt werden.

Durch die Kombination von Keyword, Zielgruppe und Zielgebiet, ließen sich Anzeigen speziell für Männer zwischen 20-30 in Hamburg schalten, die sich für das Thema Computerspiele begeistern. So kann auch ein Einzelhändler, sein Ladengeschäft bewerben, was sich bislang kaum rentiert hatte. Den Werbemöglichkeiten wären kaum noch Grenzen gesetzt.

Freudentaumel mit Einschränkungen

Da die Auswahl aufgrund des Inhalts der werbenden Seite getroffen wird und nicht durch etwaige Userdaten, kann diese Option nur im Content-Werbenetzwerk genutzt werden. Desweiteren befindet sich das Projekt noch im Beta-Stadium und ist auf USA/UK ausgelegt, aber nichtsdestotrotz können sich auch Adwords-Kunden von außerhalb am Betatest beteiligen.

Quelle: Inside Adwords

 
 

Kommentare

[…] von Google AdWords als bezahlte […]

Kommentar schreiben

Kommentar