Zertifizierte Agentur

Wissenswertes zum Weltuntergang für Online Marketer

20. Dezember 2012 in Online Marketing | keine Kommentare
  • Das Ende der Welt lässt es ggf. zeitlich nicht zu, den Status rechtzeitig in all Ihren sozialen Netzwerken auf „Weltuntergang“ zu setzen. Erstellen Sie für alle Fälle eine Prioritätenliste, damit Sie die größte Reichweite für Ihr letztes Statusupdate erzielen.
  • Die linke Hand sollte in der Nähe der Tasten „Strg“ und „S“ verweilen, damit offene Dokumente noch gespeichert werden können.
  • SEO will be dead. Diesmal wirklich.
  • Mit dem Ende der Welt sind auch aktuell bestehende Datenschutzgesetze weltweit nicht mehr bindend. Facebook, Instagram & Co dürfen daher leider Ihre persönlichen Daten verscherbeln, deal with it.
  • Abgabefristen des Finanzamts bleiben vom Weltuntergang unberührt. Gleiches gilt für die Regel „Wer die Kaffeekanne leert, setzt neuen Kaffee an“.
  • Ob alle Reconsideration Requests von Google noch rechtzeitig vor Ende der Welt bearbeitet werden, gibt Google am 22. Dezember bekannt.
  • Twitter arbeitet mit Hochdruck daran, die Exportfunktion vor dem Weltuntergang fertigzustellen, damit Sie Ihre Tweets mit ins Jenseits nehmen können. Der Rollout für den deutschen Markt verzögert sich offenbar noch etwas.
  • Sistrix hält die Google-Rankings zum Zeitpunkt des Weltuntergangs fest und veröffentlicht einen Blogpost über das „Photo Finish“ in den letzten Rankings der Welt.
  • Empfehlung: Setzen Sie den HTTP-Statuscode Ihrer gesamten Website auf „410 Gone“. Mit der folgenden Anweisung für die .htaccess-Datei bewerkstelligen Sie dies im Handumdrehen (Anwendung auf eigene Gefahr):
    RewriteRule .* – [R=410,L]
  • Wissenschaftler gehen davon aus, dass StudiVZ den Weltuntergang überleben wird (basierend auf der bisherigen Beharrlichkeit und Weigerung zu sterben).
  • Der von Google AdWords geschätzte CPC für „Weltuntergang“ beträgt aktuell 0,74€ (kein Witz). Rechnen Sie damit, dass der CPC morgen sprunghaft steigen wird und planen Sie ein dementsprechend größeres Tagesbudget ein.
  • Ausnahmsweise dürfen Sie die Türchen 22-24 Ihres Adventskalenders schon morgen öffnen.
  • Google Analytics enthält ab dem 22. Dezember überall und ausschließlich nur „not provided“.
  • +++ Breaking: Die Samwer-Brüder stehen kurz vor dem Launch eines Weltuntergangs speziell für den deutschen Markt, der große Ähnlichkeiten mit dem internationalen Weltuntergang aufweist +++
  • Vorsicht: Wenn sich ein SEO-Kunde über fallende Rankings beschwert, sollte die Redewendung „davon geht die Welt nicht unter“ aus Anstandsgründen vermieden werden.
 
 

Kommentar schreiben

Kommentar