Tipps für Unternehmens-Blogs 1: Kommunikation statt Werbebotschaft

Tipps für Unternehmens-Blogs 1: Kommunikation statt Werbebotschaft

150 150 Jan

Immer mehr Unternehmen entdecken mit den Corporate-Blogs ein Mittel des Marketings. Bloggen sollte aber mehr als eine reine Marketing- und Werbeplattform sein: es bietet Ihnen die Chance mit Ihren Kunden ins Gespräch zu kommen und so ggf. auch neue Wege zu beschreiten oder einen neuen Ideen-Pool zu erschliessen.

In unserer Miniserie „Tipps für Unternehmens-Blogs“ werden wir Ihnen regelmäßig Tipps geben, wie Sie Ihrem Blog Leben einhauchen können und so auch mehr Leser gewinnen. Anfangen wollen wir mit einem der populärsten Irrtümer: Unternehmens-Blog = Werbe-Blog!

1. Kommunikation statt Werbebotschaft

Blog-Beiträge schreiben Blogs sind ein Mittel der Kommunikation zwischen Firma und Kunde und kein bloßer Marketing-Gag. Den Leser als potentiellen Kunden zu betrachten, verleitet schnell dazu Ihn zu umwerben, anstatt zu informieren.
Leser haben kein Interesse an Werbebotschaften, die Ihn dazu bewegen sollen, irgendetwas zu kaufen. Es ist völlig legitim neue Produkte vorzustellen, aber bedenken Sie die Grenze zwischen Information und Werbung.
Die große Masse der Leser möchte im Blog unterhalten werden und Anregungen bzw. Infos erhalten. Vermitteln Sie also „Insiderwissen“ – seien Sie persönlich. Lassen Sie den Leser hinter die Fassade Ihrer Firma schauen. Das schafft eine persönliche Bindung zu Ihrem Unternehmen und damit auch zu Ihren Produkten.

Fazit: Geben Sie sich menschlich!

In der nächsten Folge unserer kleine Serien gehen wir auf das Thema „Beitrags-Frequenz und konsequentes Bloggen“ ein.

Und immer dran bleiben…

Hinterlasse eine Antwort