Virtual Reality: Tech-Giganten gründen VR-Gemeinschaft!

Virtual Reality: Tech-Giganten gründen VR-Gemeinschaft!

1000 666 Björn Hallmann

Für die meisten Tech-Experten besteht gar kein Zweifel: VR ist eines der Next Big Things! Jetzt gründeten keine geringeren Unternehmen als Google, Facebook, Samsung, Sony, HTC und Acer die Global Virtual Reality Association, kurz GVRA.

Und wenn beispielsweise unmittelbare Konkurrenten wie Facebook (Oculus Rift) und HTC (Vive) sich gemeinsam für ein Ziel stark machen, dann darf schon mal aufgehorcht werden. Schauen wir uns mal an, was die GVRA forciert!

GVRA Titelbild Website

Kooperation der Tech-Giganten: Google, Facebook & Co. forcieren mit der GVRA eine Weiterentwicklung und Förderung der VR-Technologie

VR-Globalplayer wollen die virtuelle Realität vorantreiben!

2016 gilt nicht nur bei vielen Nerds als das Geburtsjahr der Virtual Reality. In diesem Jahr kamen die ersten VR-Brillen auf den Massenmarkt. Ganz vorne mit dabei: Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR. Obgleich es bereits Anfang der 90er beeindruckende Gehversuche in einer virtuellen Realität gab, brauchte die Technologie rund ein Vierteljahrhundert mehr, um endlich den Status „massentauglich“ zu erhalten.

Samsung Gear (offizieller Beitrag zur Gründung GVRA)

Virtual Reality für Unterwegs: Für die VR-Brille Samsung Gear VR ist ledlglich ein kompatibles Samsung Smartphone nötig

Jetzt sehen viele Experten die alternative Realität vor dem Durchbruch und die sechs Tech-Giganten Google, Facebook, Samsung, Sony, HTC und Acer wollen dies nun auch mit der neugegründeten VR-Gemeinschaft „Global Virtual Reality Association“, kurz GVRA kundtun.

Die GVRA hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung und Einführung der virtuellen Realität global zu fördern. Sie soll als Plattform dem Austausch für VR-Interessierte wie Industrie, Verbraucher und Politik dienen. Gemeinsam glaubt die Gruppe an das immense Potenzial der VR-Technologie sowie an eine große Zukunft der alternativen Realität, die verschiedenste Lebensbereiche wie Bildung, Gesundheitswesen oder Design nachhaltig verändern wird. Außerdem soll es um den verantwortungsvollen Einsatz der Technologie gehen.

Spannend an dem Zusammenschluss ist natürlich, dass hier unmittelbare Konkurrenten wie Facebook mit der Oculus Rift und HTC mit der Vive an einem Strang ziehen wollen. Außerdem mag am Rande auffallen, dass vor allem Microsoft und Apple nicht Teil der Gründungsmitglieder sind, obgleich beide Unternehmen ebenfalls mehr oder weniger offiziell engagiert an entsprechenden Projekten arbeiten. Nun ja, die Aussage dazu lautet wohl wie folgt:

GVRA Banner

Die Statements einiger GVRA-Unternehmen:

Facebook/Oculus Rift:

“We’re still very much in the early stages of VR, so it’s critical that industry leaders work together to create and share ideas on how we can safely build this industry. I’m looking forward to working with other hardware makers to proactively address the challenges we need solve to make VR a success over the long term.” – Jordan McCollum, General Counsel for Oculus at Facebook.

HTC/Vive:

“It is important that we as an industry are working together to establish best practices and common resources for our industry that will drive toward the $120 billion projection by 2020. The GVRA represents industry leaders and hardware manufacturers across the globe who are creating the best VR experiences available.” – Rikard Steiber, SVP, Vive.

Google VR:

“The GVRA is a necessary first step toward ensuring great VR experiences for everyone, through collaborating on research and sharing best practices as the field grows and evolves. We look forward to working with our industry colleagues.” – Jon Wiley, Director of Immersive Design, Google.


Fazit: Vollmundige Bekundung für den Schritt in Richtung Zukunft.

Klar, solche Gemeinschaften gibt es haufenweise und eigentlich haben einzelne Mitglieder auch bereits ähnliche Plattformen mit ebenso ähnlichen Zielen wie Googles Daydream. Allerdings tun sich hier wahrhaftige Größen auf dem VR-Spielplatz zusammen, die mit vollmundiger Bekundung einen ordentlichen Schritt in Richtung Zukunft gehen und somit die virtuelle Realität entscheidend mitprägen wollen. Grund genug, das Ganze mindestens mal gehört zu haben und es vielleicht im Auge zu behalten. Mal sehen, was wir von der GVRA letztlich wirklich zu erwarten haben.

laptop-cardboard construktiv VR-Team/Labor

Auch construktiv rüstet sich für die virtuelle Zukunft: Profitieren Sie von unseren spannenden VR-Angeboten!

BTW: Wenn Sie sich dafür interessieren, welche spannenden Möglichkeiten es heute bereits im Bereich der virtuellen Realität für Unternehmen gibt, empfehlen wir Ihnen unbedingt einen Blick auf unsere construktiven VR-Projekte zu werfen!

 

Lesetipp: Extrem lesenswert ist zudem unser spannender Beitrag zum VR-Shopping in Deutschland! 🙂


Quellen + Links zum Thema:

Via GoogleWatchBlog.

Die offizielle Website zur GVRA finden Sie hier (Zitat- und Bildquelle).

Hier gibt’s mehr zu Google Daydream.

Bei der VR-Brille handelt es sich um die Samsung Gear VR.

Hinterlasse eine Antwort