Neu in den Google Webmastertools – der Indexierungsstand

Neu in den Google Webmastertools – der Indexierungsstand

150 150 Olaf Pleines

Die Webmastertools von Google wurden gestern um ein weiteres spannendes Feature erweitert – der Anzeige des aktuellen Status der Indexierung. Webseitenbetreibern wird so ein interessantes Feature an die Hand gegeben, dass einen Einblick in den zeitlichen Verlauf der Indexierung bietet. So zählt zu den grundlegenden Informationen die Anzahl der jemals gecrawlten URLs. Hier wird die Anzahl der von Google seit Bestehen der Webseite jemals gecrawlten Seiten angegeben, ein Wert der kontinuierlich steigt, je weiter die eigene Webseite wächst. Dieser Wert ist allerdings nicht  mit den insgesamt indexierten URLs zu verwechseln.

Die Zahl der insgesamt indexierten URLs gibt entlang der Zeitachse den jeweiligen Status der Indexierung wieder und sorgt so für einen guten Überblick und lässt bspw. Rückschlüsse auf den Erkennungszeitpunkt gelöschter oder depublizierter Inhalte zu. In diese Zahl fließen URLs nicht ein, die als Duplikat erkannt werden oder mit dem „noindex“ versehen sind. Auch interessant: Webseiten die als wenig nützlich eingestuft werden, fließen auch nicht in den Index ein.

Indexierungsstand Google Webmastertools

Darüber hinaus wird die Zahl der von der robots.txt-Datei blockierten URLs angegeben. Als nicht ausgewählt sind jene URLs bezeichnet, deren Aufruf eine Weiterleitung oder deren Inhalt nahezu einer anderen URL entspricht. Mit dieser Erweiterung schreitet Google im Um- und Ausbau der Webmastetools voran und launcht innerhalb kurzer Zeit das zweite neue Feature.

Detaillierte Informationen zum Indexierungsstatus bietet auch die deutsche Google Webmaster Hilfe mit diesem Beitrag. Die offizielle Ankündigung findet sich wie üblich im Google Webmaster Central Blog.

 

  • Was bringt mir die Anzahl der nicht ausgewählten Seiten, wenn mir google nicht sagt, welche Seiten das sind?

    • Die grafische Übersicht bietet vornehmlich einen ersten Überblick und visualisiert Veränderungen, die sich aus dem aktuellen Status der Webseite ergeben. Dies kann mitunter nützlich sein, Dich auf Schwachstellen deiner Webseite aufmerksam zu machen und in die genaue Analyse einzusteigen.

  • Für eine Übersicht recht brauchbar. Aber ich will doch auch wissen, welche Seiten „nicht ausgewählt“ wurden, um etweilige Optimierungen durchzuführen.

Hinterlasse eine Antwort