Zertifizierte Agentur

Matt Cutts über Gastblogger und Sitewide-Links

19. November 2012 in Google | keine Kommentare

Der allseits bekannte Google-WebSpam-Mann Matt Cutts geht weiterhin auf Fragen und Probleme ein. Einen Überblick über die aktuellen Videomeldungen von Matt Cutts soll folgender Beitrag vermitteln:

Matt Cutts über Gastblogger

In einem Video äußert sich Cutts über Gastartikel in Blogs und spricht an, ob er sie für bedenklich hält oder nicht. Hier gibt es laut Cutts Abstufungen zu beachten. Gern gesehen sind natürlich hochwertige Beiträge, die einen echten Mehrwert bieten. Sogenanntes Artikel-Spinning und das Setzen spammiger Links hingegen schadet eher. Vor allem die Reputation einer Seite kann auf diese Weise nachhaltig beeinträchtigt werden, weshalb Matt Cutts ein vorsichtiges Vorgehen bei Gastartikeln empfiehlt.

Matt Cutts über seitenweite Links

Auch über seitenweite Links äußert sich Cutts in einem eigenen Video, das als WebmasterHelp veröffentlicht wurde. Seitenweite Links kommen bekanntlich im Footer einer Website oder an ähnlichen Positionen vor. Im Grunde sind diese, so Cutts als wertfrei anzusehen. Damit ist gemeint, dass diese Links aus seiner Sicht erst einmal weder über besondere Vorteile noch über besondere Nachteile verfügen. Ihm zufolge behandelt der Algorithmus von Google diese Links wie er auch Keywords behandeln würde. Demzufolge nimmt die Power dieser Links mit ihrer zunehmenden Anzahl ab.

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar