Google / admin 11. März 2013

Google: Neuer Algorithmus rund um Shops in Arbeit

Wieder gibt es Neuigkeiten von Googles obersten Antispam-Beauftragten Matt Cutts. Dieser soll sich auf der SXSW-Konferenz über Internetshops geäußert haben. So soll den „schlechten“ Vertretern ein gutes Ranking in der SERPs erschwert werden. Noch in diesem Jahr soll ein entsprechender Algorithmus eingebaut werden.

Doch was genau macht einen „schlechten“ Online-Shop aus? Bei Google sei man daran interessiert, seine Nutzer vor schlechten Einkaufserfahrungen zu schützen. Das könnte nun bedeuten, dass sich ungünstige Rezensionen stärker auf die Positionierung in den Suchergebnissen auswirken. Allerdings ist man sich wohl auch bei Google bewusst, dass Rezensionen zu immer größeren Teilen auch von konkurrierenden Anbietern oder Agenturen geschrieben werden. Somit ist davon auszugehen, dass weitere Faktoren berücksichtigt werden.

Cutts wartet wieder mit anstehenden Algorithmus-Neuerungen auf.

Cutts zu den Faktoren, die den Algorithmus beeinflussen werden:

We are trying to ask ourselves, are there other signals that we can use to spot whether someone is not a great merchant, and if we can find those, and we think that they are not all that spammable, then we’re more than happy to use those.

Es bleibt abzuwarten, ob, wie und wie stark sich der nun zu erwartende Algorithmus auswirken wird.