Zertifizierte Agentur

Google: Kein weiteres PageRank Update 2013

17. Oktober 2013 in Google | 3 Kommentare

Dieses Jahr wird’s wohl kein Update mehr geben…

Das letzte PageRank-Update ist schon eine Weile her. Na, wer weiß es auf Anhieb noch? Richtig, dieses Ereignis ereignete sich irgendwann im Frühjahr, genauer am 04. Februar 2013. Zwar ließen die öffentlichen Aktualisierungen in der Toolbar immer schon länger auf sich warten, aber acht Monate sind dann ja doch eine ganz schön lange Wartezeit – insbesondere für jene, die Ihre Online-Projekte im Frühjahr gestartet haben und wissen möchten, wie sie diesem Wert nach dastehen.

Nun scheint es wohl so zu sein, als würden sich alle Wartenden auch noch länger gedulden müssen, denn Google-Engel Matt Cutts hat jüngst bei Twitter durchblicken lassen, dass er wohl dieses Jahr nicht mehr mit einem Update rechne.

Google PageRank kein 2. Update 2013.

Sofort ist natürlich die Diskussion in einschlägigen Foren wieder da: Ist der PageRank tot? Wird er je wieder aktualisiert werden? Welche Hinweise deuten auf ein baldiges Ende hin? Und, die vielleicht wichtigste Frage: Braucht man ihn eigentlich überhaupt noch? Vermeintlich klare Ansagen gibt es viele, die Meinungen gehen weit auseinander und eine Klärung durch Google ist nicht in Sicht. Dafür erklärt Mister Cutts kurz nach seiner kleinen Twitter-Botschaft allen Interessierten noch einmal, warum sich der PageRank bei Websites nicht regelmäßig ändert und auf welche Einstufungsmerkmale es ankommt.

Und wenn nicht mit PageRank?

Die Bewertung einer Domain per PageRank kann zumindest aus gewissen Perspektiven durchaus ein Kriterium sein. Es gibt aber eine vielzahl anderer Parameter, die etwas über die Qualität einer Website aussagen (guter Content, Linkpopularität, Linkprofil, Sichtbarkeit, Social Media Interaktionen etc.) und diese können durch zahlreiche Tools abgerufen werden. Letzten Endes gilt ohnehin die uralte Weisheit: Ist die Website für Besucher mit Anspruch brauchbar, dann ist sie wahrscheinlich auch für Suchmaschinen wertvoll.

Und wer nicht genug von Matt Cutts bekommt, hier noch einmal der Blick in die SEO-Zukunft mit ihm.

 
 

Kommentare

Panda, Penguin und jetzt Hummingbird, das sieht nicht nach einer Abschaffung des Pagerank aus.
Vielleicht gibt es bald noch ein Caterpillar-Algorithmus, welches den Pagerank einer Seite aus der Vergangenheit berücksichtigt um den neuen Pagerank zu ermitteln.
Daraus ergibt sich dann der Butterfly-Algorithmus, der alle derzeitigen Algorithmen metamorphosiert, zu was auch immer.
Mit dem dann geschaffenen Cuckoo-Algorithmus kann der Pagerank einer Seite an eine andere themengleiche Website übertragen werden.

(Satire)

Igor

[…] zur Frage: Hilft eine große Anzahl an indexierten Webseiten das Ranking zu verbessern? Die Antwort lautet ganz klar: Jain! Grundsätzlich wird die Quantität der […]

Das war ja ein tolles Geschenk, dass und der Nikolaus gestern in den Stiefel gelegt hat. Unsere Seite ist nun auf PR 6 eingestuft worden. We möchte kann ja seine Webseite bei uns eintragen… kostenlos gegen Backlink oder gegen Einmalbetrag auf der Startseite

Kommentar schreiben

Kommentar