Google HotPot kommt nach Deutschland

Google HotPot kommt nach Deutschland

150 150 Jan

Mitte November startete Google Hotpot in den USA, nun soll der Dienst auch nach Deutschland kommen. Mit Hotpot können Nutzer lokale Geschäfte bewerten und die Empfehlungen mit anderen Nutzern teilen.

Im Februar soll der Dienst in vielen Ländern, darunter auch in Deutschland, freigeschaltet werden. Dies teilte die Vizepräsidentin der Consumer Products von Google Marissa Mayer der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) mit.

Nutzer können bei Hotpot ihre Bewertungen für lokale Geschäfte oder Restaurants abgeben. Hotpot basiert dabei auf den 50 Millionen Orten, die bereits bei Google Places erfasst sind. Die Empfehlungen können Nutzer dann entweder öffentlich oder nur mit Freunden teilen. Befindet sich ein Nutzer in einer fremden Stadt, kann er so zum Beispiel herausfinden, wo Freunde gerne Essen gehen und spart sich die Suche nach einem guten Restaurant.

Google Hotpot

Zusätzlich soll Hotpot beispielsweise Restaurants, die ein Nutzer gut bewertet hat, auch in anderen Städten finden – sofern diese dort vorhanden sind. Die Bewertungen können dabei entweder über die Webseite selbst oder auch über eine Smartphone-Anwendung abgegeben werden. Voraussetzung dafür ist ein Google-Konto. Nutzer müssen außerdem erst einmal ein Freundenetzwerk aufbauen, wofür sie zum Beispiel die Kontaktdaten aus ihrem Google Mail-Konto nutzen können.

    Hinterlasse eine Antwort