Abnehmen mit Google

Abnehmen mit Google

150 150 admin

Google arbeitet nach wie vor daran, direkt in den SERPs die Antworten zu liefern, die gesucht werden könnten. Für das aktuelle Kinoprogramm, Sportergebnisse und das Wetter funktioniert dies mit eigenen Informationsboxen bereits recht gut. Ähnlich wie bei DuckDuckGo werden außerdem häufig Ausschnitte aus passenden Wikipedia-Artikeln angezeigt und mit Bildern und weiterführenden Informationen angereichert. Neu hinzugekommen sind nun Nährwertangaben – zumindest in den USA. Gibt man dort etwa eine Anfrage im Stile von „how many calories are in an apple“ ein, antwortet die amerikanische Seite von Google fortan direkt mit Daten. Dieses Feature wurde auf dem Inside Search Blog von Google nun offiziell angekündigt.

Was für ein Fang! Ob das Fischchen auch in die Diät passt, weiß bald Google.

Was für ein Fang! Ob das Fischchen auch in die Diät passt, weiß bald Google. (Quelle: Jerry „Woody“, flickr.com CC BY-SA 2.0)

Bislang nur in den USA – Europarelease unbekannt

Noch ist nicht bekannt, ob und wann Google das Feature außerhalb der USA live stellen wird. In Deutschland ist abhängig von den genutzten Quellen mit einem leichten Eklat seitens des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zu rechnen. Wie die Vergangenheit jedoch gezeigt hat, dürfte für Google die Einführung des Features in Deutschland keine ernsthaften Schwierigkeiten verursachen.

 

Hinterlasse eine Antwort