Zertifizierte Agentur

Google: Der Totalausfall für vier Minuten

20. August 2013 in Google | keine Kommentare

google-logo-serviceausfallSamstagmorgen, 0:51 Uhr – nichts geht mehr?

In der Nacht von Freitag auf Samstag letzter Woche ging plötzlich bei Google gar nichts mehr. Um 0:51 Uhr erlitt das gesamte Internetangebot des Konzerns einen kurzen aber feinen Zusammenbruch. Kurz deshalb, weil der Blackout ”nur“ vier Minuten dauerte, fein, weil er ein wenig aufzeigt, wie bedeutsam Google für das Internet heute ist (oder eben auch nicht).

Grundsätzlich laufen die Google-Angebote Google App Status Dashboardinsgesamt sehr zuverlässig. Der letzte größere Ausfall liegt immerhin bereits vier Jahre zurück und war damals mit circa eineinhalb Stunden auch deutlich spürbarer für die Nutzer. Dieses Mal vermeldet der Analysedienst GoSquared einen Rückgang aller weltweiten Seitenaufrufe um 40 Prozent für fünf Minuten. Interessant daran, direkt nach dem Ausfall steigen die Abfragen steil wieder an und übertreffen die zuvor erreichten Zahlen bei Weitem. Bei GoSquared sieht man die Machtposition von google.com für das gesamte Internet durch den Vorfall bestätigt. Aus dem Bereich Social Media liefert wiederum der Analysedienst Topsy einen interessanten Einblick darüber, was bei Twitter passiert, wenn Google quasi mal kurz offline ist. Hier zeigt sich, dass dies zu einem gewaltigen Anstieg des Traffics führen kann.

Aber, es sei vor voreiliger Panik gewarnt, denn schaut man sich beispielsweise einmal die entsprechende Traffic-Statistik von DE-CIX, das ist der größte Internetknoten im Herzen Europas (Frankfurt am Main) an, dann wird deutlich, dass das Internet wohl doch aus etwas mehr als nur Google besteht. Die etwas überzogenen Reaktionen einschlägiger Medien fallen bei Bildblog.de unter das Fazit: Journalismus-Ausfall.

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar