Zertifizierte Agentur

Googles Autorenschaft

16. Dezember 2011 in Google | 1 Kommentar

Ab Ende Oktober lassen sich in den Suchergebnissen von google.com immer öfter Suchergebnisse finden, deren Rich Snippet sie als von einem Autor erstellt auszeichnen. Diese Suchergebnisse führen neben dem eigentlichen Snippet das Bild und den Namen des Content-Autors:

Google Rich Snippet Autor

Das Mark-Up, das dieses Autoren-Rich Snippet möglich macht, ist das Link-Attribut rel=”author”.

Seit gestern, dem 15.12.2011 steht nun auch in den Google Webmaster Tools eine neue Option unter den Google Labs zur Verfügung, die “Autorenstatistiken”:

Google Autorenstatistiken

Dieses neue Tool zeigt an, wie oft jener Inhalt, dessen Mark-Up ihn als von einem Autor erstellt kennzeichnet, in den Suchergebnissen angezeigt und angeklickt wurde.

Googles Dokumentation für die Autorenschaft-Auszeichnung einer Webseite definiert als Voraussetzungen:

• ein Google Profil mit einem deutlich erkennbaren Foto des Konto-Inhabers sowie

• die Verifizierung des Contents über

a) entweder das Hinzufügen des Autoren-Namens und der E-Mail-Adresse auf der entsprechenden Webseite sowie auf dem Google Profil oder

b) die Verknüpfung der Webseite mit dem Google-Profil über das Google Profile Icon:
Google Profile Icon

Diese Methodik wirft einige Fragen auf, die allesamt auf die Frage hinauslaufen, ob Googles eigentliche Absicht jene ist, das Google+-Netzwerk zu promoten. Recht ausführlich geht darauf z.B. Sean Carlos von Search Engine Land ein.

Wie anders ist es z.B. zu erklären, dass als einzig autoritative Autoren-Profilseite das Google Profil zu dienen hat und nicht die Website des Autors selber? Dies umso mehr, als da die normale Google Profilseite objektiv keine größere Autorität vorzuweisen hat als die Webseite des Autors – einzig das Google+ Profil ist in der Lage, die Autorenschaft mit qualifizierten Inhalten zu belegen.

Auch die Tatsache, dass der g+-Button als Verknüpfung der Webseite mit dem Google Profil fungieren soll, aber im Grunde ja ein Icon für Google+ ist, spricht dafür, dass dieses neue Mark-Up wesentlich zur Stärkung der Google+-Autoren beitragen soll.

 
 

Kommentare

wow… mega Tipp… hab bei mir noch kleine Probleme. Wird die Aktualisierung sein 😉

Kommentar schreiben

Kommentar