Zertifizierte Agentur

Emanuel-Update: Google bestraft Copyright-Verletzer

14. August 2012 in Google | keine Kommentare

Seit Anfang der Woche machen die Folgen eines neuen Google-Updates die Runde. Hierbei straft Google Webseiten ab, die mehrmals im Zuge der DMCA Takedown Notices negativ aufgefallen sind. Mit anderen Worten: Seiten, die Copyrights verletzen, dürften sich vermehrt auf den hinteren Rängen wiederfinden – so sie denn überhaupt noch in den Ergebnissen erscheinen. Betroffen sind vor allem Torrent- und Streaming-Aggregatoren und –Anbieter wie The Pirate Bay.

Abstrafung von Copyright-Verletzern

Unter folgender Seite findet sich eine Liste gemeldeter Websites: Google Transparency Report

Bei Search Engine Land hat man sich für den Namen Emanuel Update entschieden. Bezug nimmt die Namensgebung auf folgende Aussage von Ariel Zev Emanuel, dem Co-Geschäftsführer einer führenden Media- und Entertainment-Agentur, welche wir frei übersetzt haben:

Ich bin nicht dafür, Ergebnisse zu zensieren aber [Google] beschäftigt einige sehr clevere Menschen, die für solche Probleme Lösungen ausarbeiten können. Ein Beispiel: Google kann Kinderpornographie filtern und tut dies auch. Und stehlen ist eine ebenso schlechte Sache.

Das Video mit dem kompletten Interview findet sich bei All Things D.

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar