Breadcrumb in den Google-SERPs

Breadcrumb in den Google-SERPs

150 150 Jan

Google wartet mit einem neuen Feature in der Suchergebnis-Anzeige auf: anstelle der URL wird – sofern verfügbar – die Position des Suchergebnisses auf der Zielseite in Form einer Breadcrumb Navigation ausgegeben. Durch diese neue Funktion erhält der Nutzer einen besseren Überblick.

Google will die Suchergebnisse verbessern indem mittels dieser Navigationshierarchie die genaue Position der Seite auf der Website angezeigt wird –zudem sind die einzelnen Punkte navigierbar, sodass man sogar direkt in eine Ober- oder Unterkategorie springen kann. Die Struktur der Website lässt sich also schon verstehen, bevor der Nutzer überhaupt auf das Ergebnis klickt.

Im Folgenden betrachten Sie ein Ergebnis bei der Suche nach „Olive Giganti Zuccato“ inklusive URL-Adresse:

Breadcrumb SERP mit URL

Die angezeigte Breadcrumb bietet weitaus mehr Informationen als die vorherige Suchergebnis-Anzeige:

Breadcrumb SERP

Durch Googles Brotkrumennavigations-Anzeige erfahren wir z.B., dass es sich hierbei um ein Gemüse handelt. Ist einem Nutzer zum Beispiel lediglich der Produktname bekannt, erfährt er allein durch die Anzeige der Suchergebnisse, in welcher Kategorie das Gesuchte auf einer Website eingeordnet ist und kann daraus bereits erste Rückschlüsse auf den Zweck ziehen. Genug Platz ist allerdings nicht immer vorhanden, sodass Google Ellipsen verwendet, um Zwischenniveau zu ersetzen, wie hier im Beispiel:

Breadcrumb SERP mit Ellipse

Derartige Zusatzinformationen können sehr klickrelevant sein. Diese Änderungen sind teilweise schon bei Google zu sehen und sollen in den nächsten Tagen allgemein verfügbar sein. Hierfür ist eine Brotkrumen-Navigation auf der Website allerdings Pflicht – ein weiteres eindeutiges Argument in der Suchmaschinenoptimierung für die Einbindung selbiger!

Hinterlasse eine Antwort