Zertifizierte Agentur

180 Millionen für deutsche Suchmaschine

17. Juli 2007 in Google | keine Kommentare

Theseus heißt das Forschungs-Projekt, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gestartet wurde. Ziel ist eine neue Internet-Suchmaschine, die auf semantischen Strukturen beruht und damit laut Aussage des BMWi das Web 3.0 begründet.

Das Forschungsprogramm soll die Konkurrenzfähigkeit Deutschlands und Europas (auch und v.a.?) gegenüber Google verbessern, um weltweit eine Spitzenposition bei Informations- und Kommunikationstechnologien zu erreichen. Neue Wachstumsmärkte sollen gesichert und Arbeitsplätze in Deutschland und Europa geschaffen werden.

Am Theseus-Projekt beteiligen sich unter anderem Siemens, SAP, Lycos Europe, die Deutsche Nationalbibliothek, Thomson Deutschland, der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMsowie das Institut für Rundfunktechnik.
Neben den industriellen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen engagieren sich auch zahlreiche Universitäten (wie die Ludwig-Maximilians-Universität und die Technische Universität München, die TU Darmstadt, die Universität Karlsruhe, die TU Dresden und die Universität Erlangen) wie auch die Fraunhofer-Gesellschaft.

Bei einer Laufzeit von 5 Jahren wird sich zeigen, ob es Theseus gelingen wird, den Faden durch das World Wide Web nicht zu verlieren…

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar