Google Shopping – Jetzt auch mit B2B-Produktsuche

Google Shopping – Jetzt auch mit B2B-Produktsuche

150 150 Jan

Bereits vor einigen Tagen haben wir uns mit der Umstellung Google Shoppings auf eine kostenpflichtige Produktsuche beschäftigt. Nun soll der Dienst erheblich ausgeweitet werden. Richtete sich Google Shopping in der Vergangenheit vor allem an Privatkunden, laufen nun mit Google Shopping for Suppliers die ersten Tests im Business2Business-Bereich. Vorerst werden lediglich Produkte aus dem elektronischen Sektor gelistet, zukünftig soll der für Anbieter kostenpflichtige Dienst allerdings auch alle anderen Bereiche des Marktes abdecken.

Unterschiede zur „normalen“ Produktsuche:

Google Shopping for Suppliers unterscheidet sich insofern von der etablierten Produktsuche, als dort keine Preise ausgegeben werden. Auch die Möglichkeit, verschiedene Marktbegleiter miteinander zu vergleichen, entfällt hier, wie die folgende Abbildung zeigt:

Google Shopping for Suppliers

So sieht die Oberfläche von Googles neuer B2B-Suche aus: Anders als bei der herkömmlichen Produktsuche finden sich keine Preisauszeichnungen  (Quelle:googlewatchblog.de)

Bei Interesse an einem Produkt ist es möglich, den Anbieter über einen Button direkt anzuschreiben und so mehr über Preise und Versandmodalitäten zu erfahren.

Wie ebenfalls im Bild zu sehen ist, hat Google einige Lieferanten mit dem so genannten „Google Verified Supplier“-Label ausgestattet, einem kleinen, blauen ‚g‘ links oben über dem Namen des jeweiligen Unternehmens. Dieses soll den Nutzern signalisieren, dass es sich um besonders vertrauenswürdige Geschäftspartner handelt. Derart zertifizierte Shops platzieren sich in den Ergebnissen auf den oberen Positionen. Da die Auszeichnung kostenpflichtig ist,  steht allerdings zu befürchten, dass nicht zwingend die besten, sondern vor allem die zahlungskräftigsten Anbieter den Kampf um die vorderen Rankings unter sich ausmachen werden.

    Hinterlasse eine Antwort