Bestellbutton-Gesetz kein Conversion-Killer

Bestellbutton-Gesetz kein Conversion-Killer

150 150 admin

Fast einen Monat ist es her, dass den deutschen Online-Shops die gesetzmäßige Bestellbutton-Regelung auferlegt wurde. Im Vorfeld gab es bereits Untersuchungen, die sich mit der Suche nach der sinnvollsten Buttonbeschriftung anhand der Gesetzesvorlage beschäftigten. Nun wurde ein erstes Resümee von der Internet World Business und etracker veröffentlicht. Das Ergebnis: der Conversion-Rate geht es nach wie vor gut.

Daumen hoch! Der Conversion-Rate geht es gut. (Bildquelle: Sarah Reid / flickr.com CC-BY)

Es wurden die Daten von insgesamt 800 Online-Shops gesammelt und es scheint anhand dieser ersten Untersuchung Entwarnung geben zu können. Ein massiver Gewinneinbruch aufgrund ungewohnter Buttonbeschriftungen dürfte wohl kaum einen Online-Shop ereilen. Die Kaufabsicht, so Internet World Business, lässt sich durch Formulierungen wie etwa „Zahlungspflichtig bestellen“ oder „Kaufen“ nicht abschrecken.

Dies bedeutet zwar, dass die Gesetzesänderung keinen negativen Einfluss auf die Online-Branche hat. Allerdings muss definitiv darauf geachtet werden, dass die Gesetzesvorgaben korrekt umgesetzt werden – ansonsten drohen Abmahnungen.

Bildquelle

    Hinterlasse eine Antwort