Zertifizierte Agentur

Firefox reloaded: Version 3.5 steht zur Verfügung

1. Juli 2009 in Allgemein | keine Kommentare

Die Entwickler von Mozilla haben gestern die neue Version des Browsers Firefox veröffentlicht. Die Version 3.5 kann in vielen Sprachen (deutsch, englisch etc.) für Windows, Linux und Mac OS heruntergeladen werden.

Rein optisch hat sich nicht viel beim Browser getan: Das Logo wurde ein bisschen verändert, die Tableiste hat ein „+“ spendiert bekommen und ähnelt so ein wenig der Tab-Verwaltung von Opera. Unter der Motorhaube wurde da einiges mehr verbessert – etwa 5.000 Änderungen bzw. Neuerungen haben für den Versionssprung von 3.0.11 auf 3.5 gesorgt.

Der neue Firefox ist in vielen Disziplinen schneller als der Vorgänger: Die Entwickler haben dem in Deutschland beliebtesten Browser die neue JavaScript-Engine „TraceMonkey“ spendiert. Hier werden die Skripte vor der Ausführung kompiliert und können durch die Umwandlung in Maschinencode schneller ausgeführt werden.

Der Privat-Surfmodus, welcher ursprünglich schon für die Version 3.0 vorgesehen war, ist nun ebenfalls verfügbar. Wechselt der Benutzer in den Privatmodus werden alle „alten“ Tabs geschlossen und fortan werden keine Daten über besuche Webseiten aufgezeichnet. Über „Neueste Chronik löschen“ oder „Diese Seite löschen“ bzw. „Diese Seite vergessen“ lässt sich die Privatsphäse in Firefox noch weiter schützen.

Multimedia-Inhalte, welche über den <audio> bzw. <video>-Tags eingebunden werden, kann Firefox 3.5 ohne zusätzliche Plugins abspielen (eine Neuerung aus HTML 5). Audio- und Video-Codecs wie beispielsweise Ogg Vorbis, Ogg Theora und das WAV-Format kann der Firefox nun bereits von Haus aus.

Praktisch für Webdesigner auf Fehlersuche: In der Quelltext-Ansicht werden Hyperreferenzen nun als Link dargestellt und sind folglich anklickbar. Eine kleine aber feine Verbesserung.

Firefox 3.5 Quelltext

Firefox 3.5 Quelltext

Zu den weiteren Neuerungen gehören u.a. sieben neue CSS3-Selektoren, die Möglichkeit Ajax-Anwendungen per XMLHttpRequest-Objekt (XHR) den Zugriff auf extrene Datenquellen zu gewähren. Wer mehr über die Neuigkeiten von Firefox 3.5 erfahren möchte, kann einen Blick auf die Release Notes werfen.

Einige Plugins sind über die Auto-Update-Funktion noch nicht zu aktualisieren und laufen folglich nicht unter Firefox 3.5. Die Mister-Wong-Toolbar ist grundsätzlich schon für die neuste Version von Firefox verfügbar. Über die Update-Funktion jedoch bisher noch nicht – kann sich aber nur um Stunden handeln. Siehe: Mister-Wong-Blog

Mit den Neuerungen erfüllt die Mozilla Foundation die meisten Wünsche der Nutzer und dürfte ein weiterer Schritt zu einer größeren Fan-Gemeinde sein.

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar