Aktuelle Meldung

Gesucht wird ein SEO+SEA Projektmanager (m/w) zur Verstärkung unseres Teams in Bremen und Berlin.

Die Nummer Eins im deutschen Bau- und Heimwerkermarkt legt die Suchmaschinenoptimierung in unsere Hände.

trafficmaxx betreut den Mobilfunkanbieter congstar im SEO

 

Search Engine Advertising (SEA):
Effizient werben mit AdWords & Co.

Als Search Engine Advertising (kurz: “SEA”) bezeichnet man Bezahlt-Anzeigen in den Ergebnisseiten von Suchmaschinen. Bekanntestes Beispiel dürften die Google AdWords sein, über die man sich zu bestimmten Suchbegriffen eine Position auf den vorderen Google-Ergebnisseiten erkaufen kann.

Search Engine Advertising ist neben der Suchmaschinen-
optimierung
eine sehr effiziente Form des Online Marketings. Durch die Möglichkeit der schnellen Umsetzung von AdWords Kampagnen, ist diese Form besonders für kurzfristige Aktionen geeignet. Eine gut aufgesetzte und gesteuerte Kampagne lohnt sich als Vertriebsinstrument besonders dann, wenn es um den direkten Abverkauf von Produkten oder Dienstleistungen geht.

Hinzu kommt, dass Sie durch den Einsatz der Kanäle SEO und SEA eine größere Grundgesamtheit potentieller Interessenten erreichen. Einige Internetnutzer bevorzugen als Informationsquelle die natürliche Suche, die anderen präferieren die Anzeigen. Durch einen gleichzeitigen Einsatz von Suchmaschinenoptimierung und Search Engine Advertising entstehen für Sie Synergieeffekte, die im Laufe der kontinuierlichen Optimierung, Betreuung und Controlling von hohem Nutzen sind.

Wie funktioniert Suchmaschinen-Werbung?

Stellt ein Nutzer eine Suchanfrage in einer Suchmaschine, werden die zu dem Keyword passenden Anzeigen oberhalb oder seitlich der natürlichen Suchergebnisse eingeblendet.

Neben den klassischen Textanzeigen bietet Google darüber hinaus auch weitere, spannende Werbemöglichkeiten, wie beispielsweise Produktplatzierungen in den Shopping Ergebnissen (sog. “product listing ads / PLA”),  grafische Werbung auf Partner-Webseiten von Google (Display-Netzwerk), spezielle Werbeformate für die Videoplattform YouTube oder die Möglichkeit, sog. Remarketing-Kampagnen zu schalten. Mit Hilfe des Remarketings können Internetnutzer, die Ihre Website schon einmal besucht haben, auch im Folgenden Werbeanzeigen zu Ihrem Angebot auf anderen Websites präsentiert werden.

Die Abrechnung erfolgt zumeist nach dem CPC-Modell. CPC steht für Cost-per-Click und bedeutet, dass man nur dann für die Anzeige zahlt, wenn jemand darauf klickt.

Für eine Anzeigenkampagne sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, bei Google AdWords sind dies zum Beispiel:

  • Gebotsoptionen und Tagesbudget
  • Standort, Sprache und Werbezeit
  • Anzeigentexte
  • Landing-Pages (Ziel-Seiten)
  • Suchbegriffe und Keyword-Cluster
  • Maximaler CPC pro Suchbegriff oder Anzeigengruppe

Wie erfolgt die Platzierung?

Die Reihenfolge in der Platzierung der Anzeigen ergibt sich bei den Google AdWords einerseits aus dem gebotenen Preis, den man pro Klick zu zahlen bereit ist und andererseits aus dem so genannten Qualitätsfaktor. Diese Qualität wird u.a. bestimmt durch die Klickrate (“Click-through-rate / CTR“), der Qualität der Zielseite, der Keyword- und Suchrelevanz uvm.

Optimierungsmöglichkeiten

Die optimale Selektion der Suchbegriffe und ein geeignetes Keyword-Clustering legen den Grundstein einer Anzeigen-Kampagne. Durch einen gezielten Aufbau der Kampagnen, eine genaue Zielgruppendefinition und eine ansprechende Gestaltung der Anzeigentexte kann die Klickrate (CTR) optimiert werden. Kosten werden so reduziert und die Effizienz der Anzeigen erhöht. Zudem ist eine stetige Kontooptimierung elementar. Dabei ist es wichtig sich einzelne Kennzahlen, wie Klickrate, Kosten pro Klick, Conversions, Conversion-Rate und Kosten pro Conversion, anzusehen und anhand dessen zu optimieren.

Erfolgskontrolle / Conversion-Tracking

Online-Werbung hat den großen Vorteil, dass sie messbare Ergebnisse bringt. Daher ist ein wichtiger Faktor die Erfolgskontrolle der Kampagnen. Dafür ist insbesondere das sogenannte Conversion-Tracking wichtig. Eine Conversion wird registriert, wenn ein Klick auf eine Anzeige zu einer Transaktion führt, die der Inserent als wünschenswert erachtet. Dies kann beispielsweise der Besuch einer bestimmten Seite, eine Kontaktanfrage, eine Newsletter-Anmeldung oder das Absenden einer Bestellung sein. So hat man stets die Kontrolle darüber, mit welchen Anzeigen bei welchen Keywords man mit welchen Kosten wie viel Erfolg hat.

Gerne beraten wir Sie bezüglich Search Engine Advertising und erstellen ein kostenloses und unverbindliches Angebot. Anfrage »

Lesen Sie auch unseren Newsletter 19, Newsletter 14 und Newsletter 2 für weitere Informationen zum Thema Search Engine Advertising.

 
 

»Fordern Sie Ihr
unverbindliches
und kostenloses
Angebot an!«

0421 - 27 86 7 18
030 - 20 05 69 15

Auszug aus unserer
Kundenliste