pinwheel – Das lokale Pinterest

4. April 2012 in Social Media | 7 Kommentare

Der Hype um Pinterest, der in den letzten Wochen und Monaten aus den USA herübergeschwappt ist, bringt nun einen weiteren Pinservice hervor: Pinwheel.

Pinwheel find and leave Notes around the world

Das neue StartUp der Flickr Mitgründerin „Caterina Fake“ legt seinen Fokus jedoch auf das „pinnen“ von Orten. Der augenscheinlich auf die steigende Anzahl mobiler Endgeräte wie Smartphones, Tablets und Ultrabooks ausgerichtete Service hat vor wenigen Monaten das Licht der Welt erblickt.

Für seine Nutzer zeichnet sich Pinwheel durch die Fokussierung auf sein Kernthema aus. Das einfach gehaltene Interface, das alleinig dem Zweck des Speichern und Teilen von Orten dient, glänzt mit einer gelungenen Gestaltung und wirkt sehr übersichtlich. Alle wesentlichen Funktionen sind klar erkennbar und werden meist schnell geladen.

Pinwheel Leave a Note Interface

Wer einen  Ort seiner Wahl markieren möchte nutzt hierzu die Funktion „Leave a Note“ und kann über das Pinwheel Interface einen Titel, eine Beschreibung und ein Foto hinterlassen. Die Beschreibung  darf mehr als 9.000 Zeichen umfassen und in begrenztem Umfang mit HTML ausgezeichnet werden, gleiches gilt auch für die Kommentarfunktion unterhalb der Bewertungen. Momentan stehen gefettete Textpassagen, sowie kursive Textpassagen zur Verfügung. Darüber hinaus können in der Beschreibung auch Links hinterlegt werden, um bspw. den Ort erläuternde Inhalte zu verknüpfen. Der Titel einer Bewertung darf hingegen nicht mehr als 100 Zeichen umfassen und nimmt keine weiteren HTML Elemente auf.

Pinwheel Notiz

Für die Ortsangabe stellt Pinwheel ein Formularfeld bereit, das abhängig vom gewählten Kartenausschnitt und der ggf. über den Browser erfolgten Lokalisierung, die getätigten Eingaben vervollständigt und hierzu auf die Google Maps API zurückgreift. Auch das Formularfeld für den Ortsnamen wird aus der Google Maps API gespeist und unterbreitet zur Ortsangabe passende Vorschläge.

Pinwheel Autocomplete Google Places API

Da das Speichern von Orten für sich alleine von begrenztem Reiz ist, setzt Pinwheel auf Gamification und versieht Notizen mit den Status „nicht gefunden“ und „gefunden von…“. Wird eine eigene Notiz von anderen Nutzern gefunden, erhält der Autor eine Information und der Finder bekommt die  Möglichkeit den entdeckten Ort zu „liken“ oder zu kommentieren. Dem Autor einer Notiz steht es frei, vier verschiedene Sichtbarkeiten zuzuweisen. So kann eine Notiz öffentlich, nur für Freunde, nur für sich selber oder für einen ausgewählten Personenkreis freigegeben werden. Auf diese Weise lassen sich virtuelle Schnitzeljagden, ähnlich dem Geo-Caching realisieren.

Pinwheel Sichtbarkeit einer Notiz

Alle Informationen können natürlich auch mit den eigenen Kontakten in Sozialen Netzwerken geteilt werden. Hier werden aktuell Twitter und Facebook unterstützt, was aufgrund der Popularität beider Netzwerke leicht nachvollziehbar ist. Doch ist dieses Feature momentan nicht nützlich, da sich Pinwheel noch in der Closed Beta Phase befindet. Eine Unterstützung von Google+ wäre aus SEO Sicht allerdings erfreulich, da weitere Inhalte für den eigenen Stream verfügbar und zur Optimierung der lokalen Suche ergänzende soziale Signale zur Verfügung ständen. Unklar ist, ob die hinterlegten Profile und Ortsbeschreibungen später öffentlich einsehbar sein werden und so widerum einen weiteren SEO-Mehrwert bilden können.

Der Service selbst ist aktuell nur als Webseite verfügbar. Zwar ist eine iOS App laut Aussage von Pinwheel in der Entwicklung, doch noch ist dafür kein Release Termin angekündigt. Unter Berücksichtigung der im frühen Stadium noch sehr weit voneinander entfernt liegenden Notizen bzw. Pins, würde eine iOS App eine negative Benutzererfahrung bieten, da im Nahfeld des iPhone wenig zu entdecken wäre.

Wer sich einen Eindruck vom neuen Service machen möchte, hat die Möglichkeit hier Invites zu erhalten. An der Verlosung nehmen alle teile, die diesen Artikel in den nächsten zwei Tagen twittern (#trafficmaxx) oder sich einfach nur mit einem Blog-Kommentar an diesem Artikel beteiligen. Falls mehr als drei Personen der Service interessieren sollte, entscheidet das Los über die glücklichen Gewinner! 😉

 
 

Kommentare

Klasse Entdeckung! Gleich mal getwittert… über ein Invite würde ich mich auch freuen 😉

…klasse Beitrag und ich kannte pinwheel noch nicht, danke für den Tip

Grüss dich,
finde ich nicht interessant, noch irgendwie innovativ. Eine Mischung aus Pinterest+Twitter. Toll.

Schöner Artikel. Aber ich suche verzweifelt nach einem Link zu Pinwheel in diesem Artikel. Link: so eine kleine tolle Schaltfläche wo man mit der Maus drauf klicken kann auf dem das Internet basiert: https://pinwheel.com

Hi Vincent, vielen Dank für deinen Hinweis. Da wurde der Eile Tribut gezollt.

Ja auch von mir nochmal Danke für diese Entdeckung samt Beschreibung und noch an Sebastian für’s sharen.

Bin gespannt auf die ersten eigenen und fremden Erfahrungen damit.

[…] Lebens auseinandersetzen boomen. Vor einiger Zeit berichteten wir über Pinterest, der Namensvetter Pinwheel befindet sich ebenfalls im Kommen. Im direkten Vergleich zu diesen jungen Angeboten ist Goodreads […]

Kommentar schreiben

Kommentar
 
 

»Fordern Sie Ihr
unverbindliches
und kostenloses
Angebot an!«

0421 - 27 86 7 18
030 - 20 05 69 15