Facebook ist out? Umsatz, Gewinn, Nutzerzahlen – alles zeigt deutlich nach oben!

11. August 2016 in Social Media | 1 Kommentar

social appsWie alle großen Dinge wird auch das Social Media-Netzwerk Nummer eins immer wieder gern abgeschrieben. Aber wie lehrt uns schon die Bauernweisheit? Totgesagte leben länger. Und so präsentiert Facebook erneut auffällig positive Fakten in puncto Umsatz, Gewinn und Nutzerzahlen – und scheint noch obendrein zunehmend ein Problem für Google, Twitter und News Magazine zu werden.

Facebook_like_thumbFacebook verbessert sich auf allen Ebenen!

Marc Zuckerberg tritt in der Öffentlichkeit ja gern als Strahlemann mit süffisantem Lächeln oder gar freudigem Lachen auf. Grund genug dazu hat der erfolgreiche Facebook-Milliardär – und das galt insbesondere auch für die aktuellen Quartalszahlen seines Unternehmens:

  • Die Nutzerzahlen stiegen um 15 Prozent zum Vorjahreswert auf 1,7 Milliarden.
  • Der Umsatz kletterte um 59 Prozent auf 6,4 Milliarden Dollar im letzten Quartal.
  • Der Gewinn verdreifachte sich auf satte 2,1 Milliarden Dollar im letzen Quartal.

Das sind beeindruckende Zahlen, deren Einnahmen immer stärker von mobiler Werbung geprägt werden. Gut zu sehen ist die positive Entwicklung auf der aktuellen Grafik von statista:

infografik_1293_umsatz_von_facebook_nach_segmenten_n (1)

Facebooks Strategie auf Mobile Ads in Kombination mit den Stärken der eigenen Plattform zu setzen, sowie diese durch beispielsweise Instant Articles oder das Werbenetzwerk Atlas zu erweitern, geht ganz offensichtlich auf.

Und mit dem Ausbau der „Mobile first“-Aktivitäten geht der Social Media-Primus gerade dieser Tage einen deutlichen Schritt weiter und bringt seine Instant Articles nun auch im Facebook Messenger. Das Angebot wird in den kommenden Wochen ausgerollt und soll zudem über deutlich schnellere Ladezeiten verfügen als per Display über das Portal selbst.

Facebook Instant Articles 1

Nach erfolgreichem „Mobile first“ folgt nun „Video first“

Kaum zu glauben, aber Videos waren, sind und bleiben total beliebt. Im Mobile Web betrifft die wenig erstaunliche Erkenntnis insbesondere für kurze, knackige Beiträge zu, die gerade – aber längst nicht nur – von jüngeren Nutzern rege genutzt werden. Und genau hier will Facebook auch weiterhin punkten. Neben dem wohl zukunftsweisenden Support von 360 Grad Bildern und Videos soll die Video-Thematik allgemein weiter in den Fokus gerückt werden.

Weiter ausgebaut und optimiert werden wohl darüber hinaus die Möglichkeiten, die Facebook Live bietet. So soll das gemeinsame Streamen mit Freunden kommen, bei dem sich mehrere Nutzer zusammenschließen können, um einen eigenen „Sender“ zu betreiben. Es soll einen Warteraum geben, in dem Streams vorher angekündigt werden können, und Facebook Live wird wohl recht bald Videofilter anbieten, die es dem Nutzer ähnlich Snapchat ermöglichen, verschiedene Masken über das eigene Gesicht zu legen.

Wer Facebook Live noch nicht kennt, hier ein erster Eindruck:

Facebook vs. Google: 2 zu 3,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag!

Wir hatten hier im Blog bereits öfter die Gelegenheit, darüber zu berichten, dass Facebook auch Google in puncto Online-Suche zunehmend Konkurrenz machen könnte. Neben dem direkten Aufbau einer eigenen Suchmaschine – immer noch eher Spekulation – deutet hierauf aber auch der signifikante Anstieg der täglichen Suchanfragen im eigenen Netzwerk hin.

Google vs FacebookSage und schreibe zwei Milliarden Suchen werden laut Zuckerberg aktuell pro Tag bei Facebook durchgeführt. Auch das entspricht einem respektablen Anstieg von rund 33 Prozent. Angesichts von 1,7 Milliarden Nutzern mag die Zahl gar nicht so viel erscheinen und betrifft ja auch „lediglich“ das eigene Portal sowie wohl weitestgehend ein gänzlich anderes Suchverhalten, aber beeindruckend ist das dahinter steckende Potenzial allemal.

Facebook LogoFazit: Social Media-Primus zeigt weiterhin riesiges Potenzial!

Immer wieder gern wird Facebook von vielen Fachleuten und Magazinen vorzeitig abgeschrieben, und das teilweise aus ganz nachvollziehbaren Gründen. Die jüngeren US-Amerikaner zeigen dem Netzwerk zunehmend die kalte Schulter und es gibt immer wieder Probleme in weitere Märkte und Bereiche vorzustoßen (Beispiel: Indien & Free Basics). Dann wären da noch diverse kostspielige Rechtsstreitigkeiten (Beispiel: US-Steuerstreit) rund um den Globus und mögliche Änderungen im politischen Klima bspw. durch die anstehenden Präsidentschaftswahlen.

Woran es Facebook hingegen aktuell überhaupt nicht mangelt, ist Geld. Das soziale Netzwerk ist und bleibt auf der Überholspur und steigert Umsätze, Gewinne und Nutzerzahlen kontinuierlich. Klar, manch einem User wird dieses „Social Media“-Ding allmählich zu viel, zu nutzlos, zu überflüssig – aber das ändert die Meinung der Masse ganz offensichtlich nicht nachhaltig. Und die abwandernde Jugend? Die fängt Zuckerberg recht erfolgreich mit WhatsApp, Instagram und Co wieder auf. Außerdem kann das Unternehmen sich ja jederzeit noch weitere „Trends“ einfach einkaufen und ins eigene Angebot integrieren – oder eben aufs Abstellgleis schieben.

Alles in allem, Facebook bleibt am Ball und dürfte gerade in puncto Online Marketing noch lange ein entscheidender Spieler sein.


BVDW Social Media 2016Sollten Sie sich ebenfalls für Facebook Marketing interessieren oder aber Ihr Engagement bei YouTube, Twitter, Pinterest & Co erfolgreich ausweiten wollen, sei Ihnen zum Schluss noch unsere erfahrene Social Media-Abteilung empfohlen. Unsere Social Media-Kompetenzen im Überblick:

trafficmaxx Social Media Angebote

Quellen und Links:

Zahlen & Fakten auch bei t3n oder GoogleWatchBlog.

Das Titelbild stammt von pixabay/LoboStudioHamburg.

Infografik stammt von statista.

 
 

Kommentare

[…] wir haben hier im Blog schon häufiger über den Wert von Online-Videowerbung auf beispielsweise Facebook berichtet. Darf den offiziellen Quellen geglaubt werden, dann geht Video Marketing seit Jahren […]

Kommentar schreiben

Kommentar
 
 

»Fordern Sie Ihr
unverbindliches
und kostenloses
Angebot an!«

0421 - 27 86 7 18
030 - 20 05 69 15