E-Mail-Marketing: Wie muss eine E-Mail aussehen, die auch gelesen wird? [Infografik]

10. März 2016 in Online Marketing | keine Kommentare

Titelbild Infografik Anatomy of Email OutreachKlar ist, dass E-Mails und „Newsletter“ noch immer ausgezeichnete Werbeformate sind, die signifikant zur Kundenbindung und Konversion-Optimierung behilflich sein können. Klar ist aber auch, dass nicht jedes E-Mail-Format erfolgversprechend ist. Doch worauf kommt es an? Wie muss eine gute Mail aussehen, damit sie vom Kunden auch gelesen wird?

Wie immer waren wir neugierig im Netz unterwegs und haben eine spannende Infografik zu dem Thema gefunden, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Also, schauen Sie direkt mal rein!

So heben Sie sich von der E-Mail-Schwemme ab und überzeugen!

Längst ist allgemein bekannt, dass es für jede Werbemail und Information einen passenden Zeitpunkt für den Versand sowie eine entsprechende Headline gibt. Beides sind elementare Erfolgsfaktoren, die sich unter anderem an der jeweiligen Zielgruppe orientieren. Damit allein ist es aber noch nicht getan: Auch bei der eigentlichen Gestaltung lassen sich viele Dinge richtig und wahrscheinlich noch mehr falsch machen.

Die Infografik des Online Course ReportsAnatomy of E-Mail Outreach“ zeigt, was Sie tun können, um den Erfolg Ihres E-Mail-Marketings zu erhöhen. Dabei geht die Grafik von drei grundlegenden Schritten aus:

  1. Definieren Sie Ihr Ziel – Was soll mit der Mail erreicht werden?
  2. Identifizieren Sie die Zielgruppe – Blogger, Journalisten, Kunden?
  3. Und dann: Prüfen, Testen, Wiederholen.

Gut, irgendwie fehlt hier die eigentliche Gestaltung der Mail, aber das zeigt die Infografik im Folgenden. Zudem macht Punkt 3 deutlich, dass auch diese Strategie keine Allgemeingültigkeit besitzt und jedes Unternehmen letztlich den eigenen Mittelweg finden und gehen muss. Gute Ansätze dafür liefert die Grafik aber nicht nur beim äußeren Erscheinungsbild einer E-Mail, sondern auch bezüglich inhaltlicher Aspekte, die es zu beachten gilt. Aber sehen Sie selbst:

anatomy_of_email_outreach

Fazit: Gelungene Zusammenfassung wichtiger Aspekte

Jede Mail sollte eine definierte Zielsetzung verfolgen und an eine bekannte Zielgruppe adressiert sein. Bereits in der Headline ist der individuelle Bezug zum Empfänger sinnvoll. Allein ein griffiger Betreff animiert bereits viele potenzielle Leser zum Öffnen der Mail – der erste Etappensieg. Und auch in der E-Mail selbst sind persönliche Bezüge wie Verweise auf Inhalte des Empfängers selbst sinnvoll, damit sich dieser geschmeichelt bzw. ernst genommen fühlt. Die eigene Persönlichkeit einbringen? Aber sicher doch, das schafft eine vertraute Basis – aber: kurz halten!

Verlinkte Buttons und Bilder nutzen, auf den Punkt kommen und den vollständigen Kontakt angeben, den passenden Wochentag anpeilen und die entsprechende Tageszeit nutzen. Wichtig: Die Wahl kann ebenfalls stark von der Zielgruppe abhängen. Und ganz wichtig: Im Betreff das Unternehmen (oder die Marke) angeben, damit der Bezug sofort klar ist und Ihre Mail nicht direkt mit SPAM-Mails im digitalen Müll landet. Alles in allem: Die Infografik zeigt anschaulich grundlegende Aspekte beim E-Mail-Marketing beziehungsweise dem Versand von werbenden E-Mails.

Quellen und Links:

Via onlinemarketing.de.

Die Infografik stammt von OCR (Online Course Report).

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar
 
 

»Fordern Sie Ihr
unverbindliches
und kostenloses
Angebot an!«

0421 - 27 86 7 18
030 - 20 05 69 15