Änderungen an Google’s Umgang mit Daten

1. März 2012 in Google | keine Kommentare

Am heutigen Tage treten bei Google neue Datenschutz-Regeln in Kraft. Größtes Novum: Google wird die Daten, welche die Nutzer in den diversen Diensten von der Websuche über Google+ bis hin zu YouTube hinterlassen, zusammenbringen und u.a. zur Verbesserung der Suchergebnisse nutzen.

Datenschützer sehen die Änderungen kritisch und die Kontroverse um die Ausweitung der Googel’schen Datensammelwut hat bereits im Vorfeld reichlich Wellen geschlagen. Wir sind daher ausnahmsweise dazu in der Lage, für weitere Detailinformationen zu Änderungen und Auswirkungen auf die Tagesschau verweisen zu können: Was sich für die User von Google ändert

Als finale Lösung für das Google-Datenschutzproblem empfehlen wir unseren Lesern “Google Opt Out” (Vorsicht: Humor):

Google Opt Out Feature Lets Users Protect Privacy By Moving To Remote Village

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar
 
 

»Fordern Sie Ihr
unverbindliches
und kostenloses
Angebot an!«

0421 - 27 86 7 18
030 - 20 05 69 15

Archiv