Corporate Blogs: Studie stellt interessante Erkenntnisse und Daten vor

18. Februar 2014 in Content Marketing | keine Kommentare

Blog

„Eine quantitative und qualitative Analyse von DAX30 und weiteren Blogs“

So lautet der Untertitel zur Studie „Corporate Blogs 2014“ von „die karriere bibel“. Klar ist, die Anzahl der Blogs steigt weltweit auch weiterhin stetig und ein Ende ist nicht in Sicht. Allerdings scheinen noch vergleichsweise wenige deutsche Unternehmen – selbst zahlreiche DAX-Konzerne – das Potenzial eines gut funktionierenden Blogs erkannt zu haben. So lauten dann auch einige Kernerkenntnisse der Studie: nur jedes zweite Unternehmen (DAX30) führt überhaupt einen Blog, nur zwei Artikel bloggen die DAX-Konzerne im Durchschnitt pro Woche, Dienstag ist Blog-Tag Nummer 1, am Wochenende ist tote Hose und jeder zweite DAX-Unternehmensblog ist ein Karriereblog. Immerhin 50 Prozent der deutschen Konzerne beschäftigen ein Team von mehr als zehn Autoren – wobei diese Teams angesichts der erstaunlich niedrigen Zahl an Blogbeiträgen pro Woche offenbar nicht nur mit Recherchieren und Bloggen beschäftigt sein dürften. Der Durchschnitt der mit Bloggen beschäftigten Autoren liegt übrigens bei vier.

Corporate Blogs-karrierebibel

Gastbeiträge und Erfahrungsberichte erzeugen bessere Leserinteraktionen!

Interessant für den eigenen Blog ist u. a. die Erkenntnis, dass Blogs, die in Deutsch publiziert werden, signifikant mehr Interaktionen erzeugen. Dennoch immerhin knapp ein Drittel (29 Prozent) der Unternehmensblog sind auch hierzulande komplett in Englisch, während 7 Prozent sowohl in Deutsch als auch auf Englisch betrieben werden. Die Sprachwahl hängt aber natürlich auch an der Sprache der entsprechenden Zielgruppe. Die Interaktionen selber halten sich aber im Großen und Ganzen ohnehin stark in Grenzen. Auf viele Blogbeiträge gibt es kaum bis gar keine Reaktionen in Form von Kommentaren – nur fünf der untersuchten Blogs haben immerhin drei und mehr Kommentare pro Artikel. Spannend auch, die besten Interaktionen durch Rezipienten erzeugen tatsächlich Gastbeiträge, gefolgt von Nutzwerten und Produktinformationen. Hinzu kommen noch Erfahrungsberichte (gut gemachte Test-Berichte funktionieren häufig ausgezeichnet) sowie zusätzliche Informationen über Hintergründe zum Unternehmen selber („der Blick hinter die Kulisse“).

facebook-245451_640Verbreitung der Beiträge per Social Share Button?

Platz 1 – wer hätte es erwartet – Facebook. Dahinter findet die Verbreitung der Blogbeiträge per Social Share Button über Twitter und Google+ statt. LinkedIn, Xing und Pinterest sind hierzulande bzgl. der Corporate Blogs eher nicht gefragt. Nur rund ein Drittel der Unternehmensblogs nutzt im Übrigen die Share Buttons, die den deutschen Datenschutzrichtlinien entsprechen.

Social Buttons inklusive deutscher Datenschutzrichtlinie

Mehr Interaktionen durch die Erkenntnisse der Studie?

Ein aktiver Blog mit einer nennenswerten Anzahl an Kommentaren pro Beitrag wäre sicherlich wünschenswert und trägt im besten Fall effektiv und positiv zur Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens bei. Doch wie lassen sich die Leserinteraktionen wirkungsvoll steigern? Die Erkenntnisse der Studie sagen darüber das Folgende:

  • Artikel in Deutsch kommen besser an und werden deutlich öfter kommentiert
  • Vor allem Gastbeiträge, brauchbare Produktinformationen und persönliche Erfahrungen sind gefragt
  • Gastbeiträge bringen nicht nur mehr Interaktionen als alle anderen Beiträge, sondern auch mehr Social Shares, zudem bringen namhafte Blogger ihre eigenen Leser mit
  • Kommentarfunktionen natürlich unbedingt anbieten, und zwar möglichst unkompliziert!
  • Das gute alte „call to action“ nutzen, um Interaktionen der Leser zu generieren
  • Benachrichtigungsfunktion für neue Kommentare einrichten, um Diskussionen unter den Lesern zu initiieren bzw. am Leben zu halten.

facebook-245451_640

Was machen die interaktionsreichen Vorzeigeblogs der Studie (noch) richtig?

Sie posten regelmäßig mit bekanntem Erscheinungsrhythmus – mindestens drei Beiträge pro Woche, teilweise auch täglich – und zwar auf Deutsch. Sie bloggen insbesondere am Montag sowie Mittwoch (der hier interaktionsreichste Tag) und bekommen auf einen Artikel durchschnittlich drei Kommentare. Neben den bereits erwähnten thematischen Feldern erzielen die Vorzeigeblogs teilweise extrem viele Interaktionen durch Gewinnspiele und Leserumfragen (Rittersport kommt hierdurch auf sage und schreibe 380 Kommentare pro Artikel). Ebenfalls wichtig: eine schnelle Reaktion auf Kommentare, Fragen und die eigene Teilnahme an Diskussionen. Der Kommentareinstieg erfolgt nicht über Spamschutzmaßnahmen wie CAPTCHA, sondern per Social Login. Auch die Autoren der Blogs sind keine Unbekannten. Sie werden komplett mit Namen und Bild angezeigt, was z. T. noch durch eine Autorenbox am Ende eines Beitrages ergänzt wird.

 

Fazit: Lesenswert!

Insgesamt liefert die lesenswerte Studie interessante Informationen für Corporate Blogs. Zum Schluss sei noch in Schlagworten auf weitere Empfehlungen verwiesen, die Sie direkt in der frei zum Download verfügbaren Studie genauer nachlesen können. Was könnte Ihr Unternehmensblog also noch gebrauchen? Personalisierung, Content Strategie, Themenvielfalt, Social Sharing und Blogmarketing.

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar
 
 

»Fordern Sie Ihr
unverbindliches
und kostenloses
Angebot an!«

0421 - 27 86 7 18
030 - 20 05 69 15

Archiv